Suchen

Neue Produktfamilie Eisenlose Linearmotoren

| Redakteur: Silvano Böni

ETEL hat seine Produktreihe eisenloser Linearmotoren überarbeitet und führt für die bewährten Linearmotoren der Produktreihen ILF und LM die IL+-Technologie ein. Hinsichtlich Platzbedarf und Integrationskonzept sind die Motoren der neuen Produktreihe IL+ mit ihren Vorgängern vergleichbar, sie sind aber leistungsfähiger, in mehr Varianten verfügbar und stellen eine wirtschaftlichere Lösung dar.

Firmen zum Thema

(Bild: Etel)

Die Linearmotoren von ETEL eignen sich für zahlreiche Anwendungen, bei denen bis zu 480 N Dauerkraft und bis zu 3200 N Spitzenkraft benötigt werden.

Alle Modelle können optional mit einer Zwangsluftkühlung geliefert werden. Diese optimiert durch Einblasen eines kalten Luftstroms in den Luftspalt die Läuferleistung. Diese Luftkühlung ist als Zusatzartikel gesondert bestellbar und kann mit dem entsprechenden IL+-Standardläufer verbaut werden. Somit lassen sich Maschinen problemlos ohne Austausch der grundlegenden Motorkomponenten nachrüsten, sodass bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt eine zusätzliche Kühlung eingebaut werden kann. Alle Modelle sind mit optionaler Temperaturerfassung (PT1000) lieferbar.

Konstruktive Verbesserungen des Läuferinneren bewirken eine geringere Wärmeerzeugung am gleichen Arbeitspunkt im Vergleich zu früheren Läufern derselben Grösse. Der Austausch eines vorhanden IL-Motors durch ein gleichwertiges IL+-Modell ermöglicht eine höhere Arbeitsgenauigkeit der Maschine. Dank der IL+-Technologie können die eisenlosen Motoren mit einer Spannung von 600 V betrieben werden. Dies ist ein Alleinstellungsmerkmal und sorgt für hohe Dynamik. Die ILF+- und ILM+-Motoren können daher auch mit Positionsreglern für höhere Spannungen wie dem AccurET 400 und dem AccurET 600 eingesetzt werden. Darüber hinaus konnte die maximal zulässige Betriebstemperatur von 80 auf 130 °C erhöht werden, was bei anspruchsvollen Anwendungen längere Betriebszyklen ermöglicht.

Die Magnetbahnen (IWF+ und IWM+) sind aus einem neuartigen Magnetwerkstoff gefertigt und weisen eine geänderte mechanische Konstruktion auf. Dies erhöht die Motorleistung und verbessert das Wärmeverhalten. Die neuen Motoren sind somit weniger empfindlich gegenüber thermischer Beanspruchung. Bei einer gegebenen Temperaturerhöhung verringern sich die mechanischen Beanspruchungen dank der neuen Magnetbahnen um bis zu 20 %, was zu einer höheren Genauigkeit beiträgt.

(ID:46644918)