Suchen

Geschäftsjahr 2018 Feintool steigert Umsatz und Gewinn

| Redakteur: Silvano Böni

Das Technologieunternehmen Feintool blickt auf ein erfreuliches Geschäftsjahr zurück. Der Umsatz wuchs 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 11 Prozent auf 680 Millionen Franken, das operative Ergebnis (EBIT) beträgt 48 Millionen Franken.

Firmen zum Thema

(Bild: Pixabay)

Die Feintool-Gruppe erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 679,6 Millionen Franken, was einem Zuwachs von 11,0 Prozent entspricht. Währungs- und akquisitionsbereinigt verzeichnet das Unternehmen ein Wachstum von 6,1 Prozent.

Von den Unternehmensbereichen steuerte das Segment System Parts, in dem Feintool weltweit mit der Serienherstellung präziser Feinschneid-, Umform- und Stanzkomponenten aktiv ist, den grössten Umsatzanteil bei. Das Segment wuchs im Berichtsjahr in Lokalwährung um 5,6 Prozent auf 586,9 Millionen Franken und erwirtschaftete damit 86.0 Prozent des Gruppenumsatzes. Der Zuwachs lässt sich vor allem auf die gegenüber dem Vorjahr gesteigerten Absatzmengen neuer Produkte in Europa sowie der Akquisitionen des Umformwerkes in China und derjenigen des Geschäftsfeldes Elektroblech-Stanzens zurückführen.

Betriebsergebnis erneut gestiegen

Alle Segmente und Regionen erwirtschafteten auch in diesem Berichtsjahr einen positiven Beitrag zum Betriebsergebnis. Die Feintool-Gruppe konnte 47,5 Millionen Franken erwirtschaften, was einer leichten Steigerung von 1,2 Prozent in Lokalwährung entspricht.

Ausblick

Feintool geht mittel- und langfristig von einem wachsenden Automobilmarkt aus, was sich positiv auf das Kerngeschäft des Unternehmens auswirkt. Aufgrund konjunktureller und politischer Unsicherheiten besteht aber die Möglichkeit kurzfristiger Verkaufsrückgänge in einzelnen Märkten. Unter diesen Bedinungen erwartet die Gruppe für das Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz zwischen 690 und 730 Millionen Franken und einen leicht höheren EBIT als im Berichtsjahr 2018.

(ID:45783699)