Technologietag bei EMAG Koepfer Fertigungslösungen für moderne Getriebekomponenten

Redakteur: Sergio Caré

Firmen zum Thema

Neben den ausgestellten Maschinen und Technologien konnten die Besucher ein äusserst vielfältiges Vortragsprogramm verfolgen.
Neben den ausgestellten Maschinen und Technologien konnten die Besucher ein äusserst vielfältiges Vortragsprogramm verfolgen.
(Bild: EMAG Koepfer)

Salach (D) – Wie lassen sich die Anforderungen der modernen Verzahnungs­produktion kosteneffizient und prozess­sicher umsetzen? Antworten dazu gab EMAG Koepfer an seinem Technologietag Ende April, bei dem speziell die Produktionsbedingungen von modernen Getrieben im Fokus standen und unterschiedliche Verzahnungstechnologien sowie komplette Fertigungssysteme vorgestellt wurden. Mit ihren Maschinen können die Schwaben Getriebebauteile mit einem Teilespektrum bis zu 150 mm Durchmesser fertigen. «Wir sind vor allem Systemlieferant. Unsere Kunden suchen häufig eine Komplett­lösung, also vom Rohteil bis idealerweise zum einbaufertigen Bauteil. Dank dem vorhandenen Wissen und Know-how sind wir in der glücklichen Lage, genau solche Systeme anbieten zu können», sagt Rainer Grupp, Geschäftsführer von EMAG Koepfer. «Daher haben wir am Technologietag nicht nur die aktuellsten Lösungen für die Verzahnung, sondern auch die anderen Technologien vorgestellt.» Dass man bei EMAG die komplette Prozesskette abbilden kann, wurde durch die vorgestellten Maschinen und Technologien deutlich. Neben der Vertikaldrehmaschine für die Weichbearbeitung des Zahnrad­rohlings zeigte man verschiedenste Lösungen für die Verzahnung, das Anfasen und Entgraten sowie das Härten der Zahnräder.

(ID:45314899)