Suchen

Georg Fischer expandiert in China weiter

Autor / Redakteur: SMM-Redaktion / Luca Meister

>> Georg Fischer baut seine Präsenz im chinesischen Markt in hohem Tempo weiter aus. Diese Woche hat das Unternehmen zwei neue Werke eröffnet. Damit zählt Georg Fischer in China bereits insgesamt 14 Produktionsfirmen.

Auf einer Produktionsfläche von 8000 Quadratmeter stellt GF AgieCharmilles Fräsmaschinen für den chinesischen Markt und den Export her. (Bild: GF)
Auf einer Produktionsfläche von 8000 Quadratmeter stellt GF AgieCharmilles Fräsmaschinen für den chinesischen Markt und den Export her. (Bild: GF)

«Die Eröffnung der zwei neuen Werke in China unterstreicht unser langfristiges Engagement sowie unser grosses Vertrauen in die weitere Entwicklung des chinesischen Marktes», erklärt Yves Serra, CEO der Georg Fischer AG. Georg Fischer ist seit 1993 im chinesischen Markt präsent. Die Gruppe zählt heute mehr als 20 Unternehmen in ganz China, darunter 14 Produktionsstätten, und beschäftigt lokal rund 2400 Mitarbeiter. Der Jahresumsatz lag 2010 umgerechnet bei 500 Mio. Schweizer Franken.

GF AgieCharmilles eröffnet neues Werk für Fräsmaschinen in Changzhou

China ist heute der weltweit führende Absatzmarkt für Werkzeugmaschinen. Dieser Entwicklung folgend baut GF AgieCharmilles – eine Unternehmensgruppe von Georg Fischer – seine Präsenz in dem Land aus. Nach Peking wurde heute ein zweites Werk von GF AgieCharmilles in Changzhou – rund 200 km westlich von Schanghai – eröffnet. Die Gesamtinvestition beträgt umgerechnet rund 11 Mio. Schweizer Franken. Auf einer Produktionsfläche von 8000 Quadratmeter stellt GF AgieCharmilles Fräsmaschinen für den chinesischen Markt und den Export her. Die Produktionskapazität liegt bei 1000 Maschinen pro Jahr. Um den Anforderungen der chinesischen Kunden kontinuierlich nachzukommen, ist das Werk neben der Produktion mit einem Forschungs- und Entwicklungslabor sowie mit einem Demo-Center und verschiedenen Trainingseinrichtungen ausgestattet.

(ID:29707670)