Grindinghub2022 Gesamte Prozesskette der Schleiftechnik

Redakteur: Anne Richter

Die Veranstalter VDW und Messe Stuttgart der Grindinghub, neue Fachmesse für Schleiftechnik, berichten von einer grossen Nachfrage. Zahlreiche Marktführer der Schleiftechnik haben sich schon angemeldet und zwei der reservierten vier Halle können schon gefüllt werden.

Firmen zum Thema

Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken): «Knapp zwei Monate nach Versand der Anmeldeunterlagen haben sich zahlreiche Marktführer zur Grindinghub angemeldet. Damit ist Stuttgart schon jetzt das künftige Zentrum der Schleiftechnik.»
Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken): «Knapp zwei Monate nach Versand der Anmeldeunterlagen haben sich zahlreiche Marktführer zur Grindinghub angemeldet. Damit ist Stuttgart schon jetzt das künftige Zentrum der Schleiftechnik.»
(Bild: VDW)

Grindinghub, neue Fachmesse der Schleiftechnik in Stuttgart, hat nach Angaben der Vewranstalter VDW und Messe Stuttgart einen weiteren Meilenstein erreicht. «Knapp zwei Monate nach Versand der Anmeldeunterlagen haben sich zahlreiche Marktführer zur Grindinghub angemeldet. Damit ist Stuttgart schon jetzt das künftige Zentrum der Schleiftechnik», freut sich Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer beim Veranstalter VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken), Frankfurt am Main. Und er fügt hinzu: «Über die Maschinenhersteller hinaus, die bereits währende der ersten Informationsrunde Anfang März zugesagt hatten, sind nun viele renommierte Unternehmen entlang der gesamten Prozesskette hinzugekommen.» Das stärke die Anziehungskraft der neuen Messe und motiviere auch weitere Anbieter, sich für die Veranstaltung zu entscheiden, so Schäfer weiter. Ziel der Veranstalter ist es, in Stuttgart die gesamte Wertschöpfungskette der Schleiftechnik abzubilden, von der Software über Maschinen und Werkzeuge bis hin zu Schleifmitteln, Prozessperipherie sowie Mess- und Prüfsystemen. Die aktuelle Ausstellerliste für die Grindinghub, die vom 17. bis 20. Mai 2022 Premiere haben wird, umfasst gut 100 Firmen. «Viele Aussteller wollen sich mit repräsentativen Ständen beteiligen. Deshalb könnten wir mit der bestehenden Nachfrage bereits zwei der vier reservierten Hallen des Stuttgarter Messegeländes füllen», ergänzt Gunnar Mey, Abteilungsleiter Industrie bei der Messe Stuttgart.

In den vergangenen Wochen wurde das Grindinghub-Konzept zahlreichen weiteren Firmen vorgestellt. «Das Interesse war mit 118 Unternehmen und fast 180 Teilnehmern riesig, und wir konnten weitere spontane Zusagen einholen», berichtet Martin Göbel, Leiter Messen im VDW. Motivierend wirke dabei sicher auch, dass VDW und Messe Stuttgart den Ausstellern bis zum 30. September dieses Jahres einen kostenfreien Rücktritt garantieren, so Göbel weiter. -ari-

Bildergalerie

(ID:47469702)