Suchen

Intralogistikkonzept >> Geppert-Band: Integrierter Etikettendrucker

| Redakteur: Melanie Staub

Firmen zum Thema

integrierter Etikettendrucker
integrierter Etikettendrucker
(Bild: Geppert-Band)

Halle 1, Stand 1116In der Produktionsanlage eines österreichischen Spielzeugherstellers war nach dem Aufbau einer neuen Verpackungsanlage das Etikettiergerät nicht optimal einsatzfähig, weil der Drucker für die vorgesehene Durchlaufgeschwindigkeit mehr Platz beanspruchte als erwartet. Laut dem Unternehmen kommen solche Planungsfehler bei intralogistik-Konzepten häufiger vor, da der Materialfluss nicht konkret vorhersehbar ist. Um das Problem zu lösen wurden die Abstände vor und hinter dem Etikettendrucker mit zwei Standard-Förderbändern überbrückt. Den Ingenieure des Unternehmens Geppert kam dann die Idee den Etikettendrucker direkt in das Flachförderband zu integrieren. Innerhalb von fünf Arbeitstagen konnte die Sonderlösung angebracht werden. Laut Geppert eine Lösung, die nur ca. 20% teurer als ein Standard-Förderband war. <<

(ID:35503440)