Spritzgiesspresse >> Kubo Form baut Maschinenpark aus

Redakteur: Melanie Staub
Die neue Spritzgiessmaschine der Firma REP.
Die neue Spritzgiessmaschine der Firma REP.
(Bild: Kubo Form)

Das Unternehmen Kubo Form baut seinen Maschinepark aus. Zu den neusten Anschaffungen gehört eine Spritzgiesspresse der Firma REP als Ersatz für die horizontale Spritzmaschine MIR, Baujahr 1990. Dabei handelt es sich um die siebte vertikale Elastomerspritzmaschine für Kubo aus dem Hause REP. Die Spritzmaschine entspricht laut Unternehmen dem aktuellsten Stand der Technik. Die Anschaffung ermöglicht Kubo eine Kapazitätserweiterung, was sich in einer verkürzten Lieferfrist niederschlägt. Zudem können dank neuster Technologie präzisere und hochwertigere Gummiformteile hergstellt werden. Die neue Maschine weist Trenner auf Fahr- und Spritzseite auf zur Aufnahme von komplexen, bis zu 4-teiligen Werkzeugen. Das ermöglicht in der Werkzeugauslegung zusätzliche Trennebenen. Das Unternehmen versichert, dass man auch weiterhin mit Idde und einer Skizze auf sie zugehen könne. Mit mehr als 60 Jahren Erfahrung lässt sich das Unternehmen laut eigenen Aussagen auch heute noch gerne auf die Probe stellen. <<

(ID:42218647)