Neues Management Hatebur: Sergio Ziotti tritt bei Carlo Salvi ab

Redakteur: Sergio Caré

Carlo Salvi erhält einen neuen CEO. Sergio Ziotti verlässt die Firma in Garlate per sofort. Hatebur-CEO Thomas Christoffel übernimmt interimistisch die Leitung der italienischen Tochter

Firmen zum Thema

Sergio Ziotti verlässt als CEO von Carlo Salvi das Unternehmen.
Sergio Ziotti verlässt als CEO von Carlo Salvi das Unternehmen.
(Bild: Hatebur)

Garlate (I) - Carlo Salvi S.p.A. erhält unter der Führung der neuen Eigentümerin Hatebur Umformmaschinen AG ein neues Management. Der bisherige CEO Sergio Ziotti trat per Ende 2016 seinen wohlverdienten Ruhestand an. Ziotti erwarb das Unternehmen nach dem Tod des Gründers Carlo Salvi im Jahr 1994. Unter seiner Führung wurde die Weiterentwicklung des Unternehmens geplant und ab 2002 die Produktion vergrössert und modernisiert. Um die Zukunft des 1939 gegründete Unternehmens zu sichern, suchte Ziotti nach einer Nachfolgelösung. 2014 übernahm die reihnacher Hatebur sämtliche Aktien des italienischen Unternehmens sowie alle 92 Mitarbeitende. Wer neuer CEO von Carlo Salvi werden wird ist noch nicht bekannt. Hatebur-CEO Thomas Christoffel übernimmt interimistisch die Leitung der italienischen Tochter. Hatebur entwickelt und vertreibt weltweit Umformmaschinen für die Kalt- und Warmmassivumformung. Der Begriff Massivumformung ist ein Sammelbegriff für Verfahren bei denen ein näherungsweise dreidimensionaler Körper umgeformt wird. Dazu zählt z.B. das Fliesspressen, Rundkneten oder Thixoschmieden. Die 1930 gegründete Firma beschäftigt zurzeit rund 180 Mitarbeiter.

(ID:44444800)