Heizen mit Holz und wachsen mit Abacus

| Redakteur: Susanne Reinshagen

Holzfeuerungsanlagen von Schmid werden mit Unterstützung der ERP-Software von Abacus produziert. (Bild: Schmid)
Bildergalerie: 1 Bild
Holzfeuerungsanlagen von Schmid werden mit Unterstützung der ERP-Software von Abacus produziert. (Bild: Schmid)

>> Die grösste Schweizer Herstellerin von Holzfeuerungen, die Schmid AG Energy Solutions, ist eine langjährige Abacus-Anwenderin. Mit ihrem Spezial-Know-how hat es die Thurgauer Firma zur Weltspitze gebracht und expandiert stetig weiter. Die umfassend eingesetzte ERP-Lösung von Abacus Research ist dank ihrer Flexibilität in der Lage, mit dem rasanten Firmenwachstum Schritt zu halten und trägt dazu bei, die Prozesse zu vereinfachen. Vor kurzem konnte der hundertste Abacus Software-Anwender bei Schmid gefeiert werden.

Das ab Sommer dieses Jahres in dritter Generation geführte Unternehmen Schmid gehört zu den weltweit führenden Firmen der Branche. Das Angebot umfasst Holz- und Biomassefeuerungen. Die Produkte werden global verkauft. Zu den Vorzeigeobjekten gehören neben den Heizungssystemen für die Masoala-Halle im Zürcher Zoo und für die Milchverarbeiterin Emmi auch Grossanlagen in Chile für Holztrocknungen und in Nigeria in einer Brauerei. In den letzten sieben Jahren konnte Schmid die Belegschaft auf derzeit 250 Mitarbeitende praktisch verdoppeln. Da braucht es einen hohen Grad an Kostentransparenz: Schmid setzt bereits seit 1995 auf betriebswirtschaftliche Software von Abacus Research und hat heute eine durchgängige Enterprise Ressource Planning-(ERP)-Lösung der St. Galler Herstellerin im Einsatz.

Um alle betrieblichen Prozesse der Fertigung der Standard- und der Individualanlagen abzubilden, hat Schmid auch das PPS von Abacus integriert. Es beherrscht die Lohnfertigung, und ermöglich die komplexen Abläufe im Anlagenbau von der Offerte über die Produktion der Standard- und Speziallösungen bis zur Abnahme und Fakturierung. Da das gesamte ERP-System durchgängig ist, müssen Daten nur einmal erfasst werden. Weil alle Abacus-Module im Gesamtsystem integriert sind, ergeben sich weder Datenredundanzen noch Medienbrüche.

«Alles von der Kundendatei über die Produktion bis zu den Lagerbeständen ist immer auf dem aktuellen Stand», berichtet Toni Kägi, Software-Verantwortlicher bei Schmid.

Insgesamt sind 30 000 Artikel im Stamm abgebildet. In den letzten sieben Jahren wurden 750 000 PPS-Buchungen mit dem System erfolgreich abgewickelt.

Vorteile einer Komplettlösung

Der Vorteil einer Komplettlösung, wie sie bei Schmid eingesetzt wird, liegt auf der Hand: Ein Verzicht auf Schnittstellen in andere Abteilungen wie den Einkauf und die Fertigungsplanung gewährleisten über die gesamte Prozesskette eine hohe Qualität und eine schnelle Verfügbarkeit der Daten. Diese müssen nur noch einmal erfasst werden. «Damit minimieren wir mögliche Fehlerquellen und sparen viel Geld», erzählt Kägi. Gerade bei einem international tätigen KMU mit einer Exportquote von 60 Prozent und Kunden in Europa mit Ländern wie Deutschland, England, Italien und Frankreich, aber auch in Südamerika und Asien wie in Chile und Japan ist eine transparente Kontrolle der Abläufe im Unternehmen von zentraler Bedeutung. Dank der Software kann man beispielsweise sofort einschreiten, wenn es Probleme gibt wie etwa bei einer Bezahlung. «Wir arbeiten mit Teilrechnungen und müssen immer den aktuellen Zahlungsstand im Blick haben», berichtet der Software-Verantwortliche von Schmid und ergänzt: «Ausserdem erlaubt uns die ERP-Lösung die Prognose der Umsätze und somit eine aussagekräftige Liquiditätsplanung.»

Ergänzendes zum Thema
 
Abacus vi − die Schweizer ERP-Software fürs Internet Zeitalter

Trotz Standardsoftware viel Individualität

Das Unternehmen Schmid hat bis heute alles mit der Standardsoftware von Abacus abbilden können. Wesentlich dazu beigetragen hätten, so der Software-Verantwortliche Toni Kägi, die Anpassungsmöglichkeiten in der Software wie das Scripting und die offenen Schnittstellen, wobei sie dabei ihr Berater bsb.info.partner optimal unterstützt habe. «In den 15 Jahren, seitdem wir Abacus-Software einsetzen, sind wir nie an Grenzen gestossen. Insofern hat sich der damalige Entscheid für die ERP-Software von Abacus als richtig herausgestellt», fasst er zusammen.

Auch das Ziel der völligen Kostentransparenz wurde realisiert: Die Firma verfügt heute mit der Abacus ERP-Software über optimierte Prozesse wie etwa eine saubere Einkaufsdisposition. Für Transparenz sorgt auch eine aussagekräftige Kostenrechnung, die nur mit einem integrierten System möglich ist. Das Unternehmen betreibt auch Projektnachkalkulation, so dass sich für jedes einzelne Projekt genaue Zahlen und der Deckungsbeitrag ausweisen lassen.

Funktional begeistert die ERP-Gesamtlösung durch ihre Flexibilität und Anpassbarkeit bei sich ständig ändernden Rahmenbedingungen. Das Unternehmen Schmid hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. «Die Ansprüche an unsere Abacus-ERP-Software ändern sich laufend und wachsen ständig,» erklärt Philip Lüscher, Verkaufsleiter und designierter CEO von Schmid. Abschliessend stellt er fest, dass es nur dank einer integrierten Software wie Abacus-ERP für einen Betrieb in dieser Grössenordnung überhaupt noch möglich sei, die notwendige Transparenz für die Führung des Unternehmens zu bekommen. <<

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 26176860 / Forschung & Entwicklung)