Hoffmann+Krippner hauen kräftig in die Tasten

| Redakteur: Sergio Caré

Die drei Geschäftsführer (v.l.n.r.) Ralf Krippner, Martin Gehrig und Rüdiger Hannaleck in Buchen.
Bildergalerie: 1 Bild
Die drei Geschäftsführer (v.l.n.r.) Ralf Krippner, Martin Gehrig und Rüdiger Hannaleck in Buchen. (Bild: Beate Tomann / Hofmann + Krippner)

Der Hersteller von Eingabeeinheiten geht eine Unternehmenspartnerschaft mit der Firma TES Frontdesign ein. Beide Unternehmen sollen unverändert selbstständig weiter agieren. Bereits jetzt profitieren beide Betriebe vom Zusammenschluss

Seit über 40 Jahren produziert Hoffmann + Krippner (H+K) in Buchen Eingabeeinheiten für Geräte und Maschinen der Industrie und Medizin. Pro Jahr erreicht das Unternehmen einen Umsatz von knapp 20 Millionen Euro mit einer hohen, eigenen Wertschöpfungsquote. 18 Entwickler und Konstrukteure entwerfen für weit über 2.000 Kunden im In- und Ausland kundenspezifische Tastaturen und Touch-Eingabesysteme. Für technische Neuentwicklungen von Produkten oder Produktionsprozessen ging H+K auch schon Kooperationen mit anderen Firmen ein. Mit einer dieser Unternehmen geht der «Tastaturhersteller» nun eine Partnerschaft ein: TES Frontdesign aus dem Brandenburg. H+K beteiligt sich mehrheitlich an dem Neuruppiner Unternehmen. «Die Firma TES Frontdesign ergänzt unsere gemeinsame Produktpalette mit hochwertigen Edelstahl-Fronten und Gehäusen sowie Aluminium-Trägerteilen», so Ralf Krippner, Geschäftsführer bei H+K. «Die Mehrheit unserer bestehenden Kunden bauen unsere Eingabeeinheiten in Gehäuse aus Metall und Kunststoff ein, die wir bisher nicht selber fertigen konnten. Doch bereits jetzt fragen uns Kunden zu den ergänzenden Produkten und Dienstleistungen an», so Krippner.

Lösungen aus einer Hand

Martin Gehrig, ebenfalls Geschäftsführer bei H+K bekräftigt dabei, dass die beiden Unternehmen unverändert selbständig weiter agieren und keine Arbeitsplätze verlagert werden. «Die Zusammenarbeit bringt beiden bisher alleine am Markt agierenden Firmen jetzt ein viel grösseres Produktportfolio. Der Kunde will heute Lösungen aus einer Hand, auf die er sich verlassen kann», so Gehrig. An der jährlichen Informationsveranstaltung für die H+K-Mitarbeiter wurde über den Zusammenschluss der beidne Firmen informiert. Rüdiger Hannaleck, seit 25 Jahren Gesellschafter und Geschäftsführer des Neuruppiner Unternehmens hat den Buchener Mitarbeitern seinen Betrieb vorgestellt. Zwischen den Unternehmen findet bereits ein ein reger Austausch statt. «Wir versprechen uns vom gegenseitigen Erfahrungsaustausch grosses Verbesserungspotential», so Hannaleck. «Gemeinsam können wir den ständigen technologischen Wandel und Fortschritt besser meistern». <<

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43916605 / Firmennachrichten)