Blockbauweise bei Ventilen Kompakt gesteuert

Redakteur: Silvano Böni

>> Die Konstruktion von Ventilfunktionen in Blöcken erlaubt eine individuelle Anpassung an die vorhandenen Platzverhältnisse, ohne Einbussen in der Flexibilität der Funktionen in Kauf nehmen zu müssen. Die bewährte Einschraubventil-Technologie bietet die Möglichkeit, flexible, an die Bedürfnisse der Anwendung angepasste Lösungen zu konstruieren. Aufgrund der intern verlaufenden Verbindungen der einzelnen Ventile untereinander hat die Blockbauweise zudem den Vorteil von weniger Leckage-Stellen im Vergleich zur Lösung der aneinandergereihten und geflanschten Ventilelemente.

Firma zum Thema

Wandfluh verfügt über ein vollständiges Programm an proportionalen Schraubpatronen der Grösse M42. Dieses umfasst Wegeventile, Druckventile sowie Stromventile.
Wandfluh verfügt über ein vollständiges Programm an proportionalen Schraubpatronen der Grösse M42. Dieses umfasst Wegeventile, Druckventile sowie Stromventile.
(Bild: Wandfluh AG)

Die konstruktiven Möglichkeiten des Maschinenbaus führen zu immer leistungsfähigeren Maschinen. Die hydraulisch ausgeführten Bewegungen benötigen dazu Ventile, welche grosse Ölströme steuern und regeln können. Das erforderliche Ölvolumen zum Antrieb eines Aktuators ergibt die benötigte Nenngrösse des Ventils, hierzu erwachsen innerhalb einer Anwendung naturgemäss verschiedenste Anforderungen. Die Blockbauweise verleiht dem Konstrukteur viel Flexibilität, die passende Ventilgrösse pro Funktion zu wählen. Damit wird zum einen eine der Anforderung exakt angepasste technische Lösung erreicht, und zum anderen können der Platzbedarf und die Kosten optimiert werden.

Wahl der Funktionen

Neben der Wahl der Ventilgrösse spielt auch die Auswahl an Funktionen eine entscheidende Rolle. Viele Funktionen benötigen eine proportionale Charakteristik, das heisst, der Aktuator soll einer Sollwertsignalgrösse folgend stufenlos gesteuert werden. Damit lassen sich Bewegungen feinfühlig und in benötigtem Tempo oder gewünschter Kraft ausführen. Damit die verschiedenen Anforderungen und Bedürfnisse abgedeckt werden können, sind Wegeventile für die Richtungssteuerung, Druckventile für die Kraft- sowie Stromventile für die Geschwindigkeitssteuerung notwendig.

Die Ansteuerung eines Proportionalventils braucht besondere Aufmerksamkeit, sie ist nicht zuletzt für ein optimales Leistungsverhalten verantwortlich. In einer guten Elektroniksteuerung steckt sehr viel Know-how, sie sorgt für ein perfektes Ansprechverhalten des Ventils und damit für die gewünschte Sensitivität bei der Steuerung des Aktuators.

Vollständiges Programm

Wandfluh stellt ein vollständiges Programm an proportionalen Schraubpatronen der Grösse M42 zur Verfügung. Dieses umfasst Wegeventile, Druckventile sowie Stromventile. Die Ventile sind für maximale Drücke von bis zu 400 bar ausgelegt. Mit Volumenströmen von bis zu 400 l/min sind sie bestens geeignet, um grosse Verbraucher zu steuern. Durch einen optimierten Magnetantrieb und eine daran angepasste Ventilkonstruktion ist die Performance der Ventile auf die hohen Anforderungen ausgelegt worden. Somit können auch Umgebungstemperaturen von bis zu 70 °C ohne Leistungseinbussen gefahren werden. Mit der Verbesserung des Korrosionsschutzes der Magnetspule erreichen die Ventile je nach Ausführung eine Salzsprühfestigkeit von über 500 h. <<

(ID:42427791)