EOS: produktiver 3D-Drucker Kunststoffe produktiver 3D-drucken

Redakteur: Konrad Mücke

Velocitas steht für Geschwindigkeit. Deshalb bekam die produktivere Variante des 3D-Druckers Formiga 110 den Namenszusatz Velocis. Zusätzlich verwirklicht das Gerät ein deutlich homogeneres Werkstoffgefüge.

Anbieter zum Thema

Bis 20 Prozent produktiver: der 3D-Drucker Formiga 110 Velocis von EOS für Bauteile aus Polymeren.
Bis 20 Prozent produktiver: der 3D-Drucker Formiga 110 Velocis von EOS für Bauteile aus Polymeren.
(Bild: EOS GmbH)

Bis zu 20 Prozent produktiver als bisherige Geräte fertigt der optimierte 3D-Drucker Formiga 110 Velocis von EOS Bauteile aus Polymeren. Dafür sorgen das beschleunigte Heizen und Beschichten. Der 3D-Drucker verfügt zum einen über eine verbesserte Heizung für den Bauraum, zum anderen über eine optimierte Software-Steuerung zum schnellen Aufwärmen des Polymers. Letzterer wird zunächst als dünne Schicht auf die Bauplattform aufgetragen, innerhalb kürzester Zeit vorgewärmt und anschliessend mit einem Laserstrahl exakt aufgeschmolzen. Zum Auftragen weiterer Schichten senkt sich die Fertigungsplattform schrittweise. Die optimierten Heiz- und Beschichtungsvorgänge verkürzen die unproduktiven Nebenzeiten. Zudem tragen sie zu einer besonders homogenen Struktur des Polymers bei.

Für erste Erfahrungen konzipiert

Der aktuelle 3D-Drucker von EOS ist besonders kompakt aufgebaut. Er eignet sich bevorzugt für Fertigungsbetriebe, die erstmalig im 3D-Druck Bauteile herstellen möchten. Er kann gleichermassen zum wirtschaftlichen und schnellen Fertigen von Prototypen wie von Bauteilen in kleinen Serien eingesetzt werden. Selbst äusserst filigrane Bauteile fertigt der 3D-Drucker bei exakt reproduzierbarer Qualität. Diese können bis 330 mm hoch sein. Für den 3D-Drucker gibt es derzeit zehn unterschiedliche Polymerwerkstoffe. Wie Moritz Kügler, Product Manager bei EOS, sagt, komme es aktuell darauf an, dass sich eine zunehmende Anzahl an Unternehmen mit dem industriellen 3D-Druck befasst. Nur so könnten sie die erforderlichen Erfahrungen sammeln, um künftig flexibel komplexe Bauteile wirtschaftlich innerhalb kürzester Zeit herzustellen. Speziell mit ihrer intuitiven Bedienoberfläche biete der aktuelle 3D-Drucker von EOS dafür beste Chancen. SMM

(ID:45436058)