Messevorschau «Metall» 2013 Metall 2013 mit Leicht- und Schwergewichten

Redakteur: Luca Meister

Die Fachmesse für Metallbearbeitung und -verarbeitung «Metall» öffnet am sechsten März ihre Pforten. Es präsentieren sich über 130 Aussteller aus dem Maschinen-, Anlagen- und Werkzeugbau, des verarbeitenden Metallhandwerks sowie der Metall- und Automobilindustrie.

Anbieter zum Thema

Auf der Messe «Metall» 2013 in München zeigen Aussteller bewährte und innovative Verfahren zur Metallbe- und -verarbeitung.
Auf der Messe «Metall» 2013 in München zeigen Aussteller bewährte und innovative Verfahren zur Metallbe- und -verarbeitung.
(Bild: Easyfairs)

mei. Neben den Produkten und Dienstleistungen der Aussteller profitieren die Besucher der «Metall 2013» von Präsentationen zu nachhaltigen Trends und Innovationen der Branche, Best-Practice-Vorführungen sowie einem interaktiven Dialog mit langjährigen Fachexperten aus Industrie und Handwerk. Unter den Referenten finden sich Vertreter renommierter Unternehmen und Forschungseinrichtungen. So stellt beispielsweise das Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (IWB) der Technischen Universität München laserunterstützte Frästechniken hochfester Werkstoffe vor. Das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI präsentiert Praxisbeispiele für die Ressourcen-Effizienz in der Produktion. Der zweite Messetag steht ganz unter dem Motto «CAx-Technologien für die Einzel- und Kleinserienfertigung». Neben Vorträgen vom Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie und der Allmatic-Jacob Spannsysteme lädt der MI-Verlag zu einer Podiumsdiskussion ein. Das Vortragsprogramm ist auf www.easyfairs.com/metall abrufbar.

Neues Messekonzept

Die Metall 2013 richtet sich ausschliesslich an Fachbesucher, die auf der Suche sind nach neuen Produkten und Technologien für die industrielle und handwerkliche Metallver- und -bearbeitung. Einher mit dem neuen Messekonzept geht auch eine starke Hinwendung zur Industrie. Das Metallhandwerk wird die Fachmesse zwar weiterhin bedienen, jedoch wird ein zweites Standbein in Form der Metall-orientierten Industrien, Handel und Dienstleistungen hinzugefügt. Neben der inhaltlichen Erweiterung und Profilschärfung läuft die Messe nun während drei Tagen. Zu den Ausstellern zählen führende Anbieter von Werkzeugmaschinen, Werkzeugen sowie Maschinen und Anlagen für die Herstellung von Metallerzeugnissen. Unternehmen mit Lösungen für die Oberflächentechnik gehören ebenso zum Ausstellerprofil wie Anbieter von Software für die Steuerung, Produktentwicklung und die Produktion. <<

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:37776780)