100 GW Solarenergie in Europa Meyer Burger gewinnt Solar-Wettbewerb

Redakteur: Sergio Caré

An der 100 GW Feier in Brüssel (Belgien) übergab der europäische Solar-Branchenverband SolarPower Europe Meyer Burger den «Solar Visualised in Europe Award». Meyer Burger gewann den Award mit dem Solarfassaden-Projekt am Gebäude des Forschungs- und Technologiezentrums CSEM in Neuenburg (Schweiz).

Firmen zum Thema

Meyer Burger gewinnt mit dem CSEM-Solarfassaden-Projekt den «Solar Visualised in Europe Award» des europäischen Solar-Branchenverbandes SolarPower Europe
Meyer Burger gewinnt mit dem CSEM-Solarfassaden-Projekt den «Solar Visualised in Europe Award» des europäischen Solar-Branchenverbandes SolarPower Europe
(Bild: CSEM)

Meyer Burger Technology AG aus Gwatt bei Thun hat den «Solar Visualised in Europe Award» des europäischen Solar-Branchenverbandes SolarPower Europe gewonnen. Der Gewinner des Awards wurde durch den vorgängig lancierten Wettbewerb namens «The Beauty of Solar Power Europe» ermittelt. Meyer Burger gewann diesen Wettbewerb mit einem Foto des Schweizer Fotografen David Marchon mit dem Sujet des Solarfassaden-Projekts des CSEM (Schweizerische Forschungs- und Technologieorganisation) in Neuenburg. Die bifazialen Solarmodule der CSEM-Fassade vereinen die innovative Hochleistungszelltechnologie Heterojunction (HJT) mit der wegweisenden Zellverbindungstechnologie SmartWire Connection Technologie (SWCT).

100 GW Solarleistung in Europa

Den Anstoss für den Wettbewerb gab ein bedeutender Meilenstein. Gemäss IHS Markit erreichte die gesamte installierte Leistung netzgekoppelter Photovoltaikanlagen in Europa im zweiten Quartal 2016 die 100 GW Schwelle. In 2005 betrug die installierte Photovoltaik-Leistung noch weniger als 3 GW.

(ID:44321895)