15 Jahre Dreno GmbH Mit Präzisionsdrehen und -fräsen auf Kurs

Autor / Redakteur: Rolf Dorner / Matthias Vogel

>> 1998 wurde die Dreno GmbH, ein Familienbetrieb in Holderbank, gegründet. Der Produktionsbereich wurde in den vergangenen 15 Jahren schrittweise ausgebaut. Heute stehen den 8 Mitarbeitern 17 (!) CNC-Bearbeitungszentren zur Verfügung.

Firma zum Thema

Die Dreno GmbH hat sich beim Fräsen auf komplexe Mehrseiten-Bearbeitungen von verschiedensten Materialien spezialisiert.
Die Dreno GmbH hat sich beim Fräsen auf komplexe Mehrseiten-Bearbeitungen von verschiedensten Materialien spezialisiert.
(Bild: Rolf Dorner)

Als die Tschan AG in Holderbank 1998 aufgelöst wurde, wurden auch Augustin Pejic, der Geschäftsführer der Dreno GmbH und drei weitere Mitglieder seiner Familie arbeitslos. Schliesslich erwarben die vier Kroaten einige Maschinen, übernahmen einen Teil der Liegenschaft und gründeten die Dreno GmbH. Pejic: «Wir waren bereit, als Selbständige einer GmbH weiterzuarbeiten und dafür auch grössere Risiken einzugehen.» Die Herstellung von Teilen mit grosser Fertigungstiefe, meistens in Komplettbearbeitung, brachte den Durchbruch. Die Gewinne wurden Jahr für Jahr für den Kauf von Maschinen eingesetzt. Der Mut der engagierten Kroaten trug Früchte!

Heute präsentiert sich das Unternehmen als Vorzeigebetrieb. Gedreht und gefräst werden Zulieferteile in Einzelanfertigung sowie Teile für Klein- und Mittelserien nach Zeichnung oder Muster. Wärmebehandlungen und Oberflächenveredelungen ergänzen den Lieferumfang des Komplettbearbeiters.

Bildergalerie

Kunden sind vor allem Schweizer Industrieunternehmen, insbesondere im Maschinen- und Apparatebau. Im Rahmen der Ausbildungsprogramme des Berufslernverbundes des Kantons Solothurn absolvieren regelmässig Produktionsmechaniker-Lehrlinge massgeschneiderte Lektionen bei Dreno.

(ID:40265100)