Swisstech/Prodex: Prodex Award 2014 nominiert Neu entwickelte Schichten mit hohem Potenzial

Redakteur: Luca Meister

Mit drei Neuvorstellungen zur Prodex ergänzt Oerlikon Balzers seine Schichtgeneration «BALIQ» um neue Lösungen, die signifikante Vorteile beim Schlichten, in der Mikrozerspanung gehärteter Stähle (bis HRC 70) und bei Reibapplikationen erzielen. Labor- und Anwendertests der für den Prodex-Award nominierten Technologie zeigten bereits deutliche Performancesteigerungen gegenüber bisherigen Leistungsstandards.

Firmen zum Thema

Mit ihrer hochpräzisen, mikrometergenauen Schichtdicke erreicht die AlCrN-basierte Schicht «BALIQ REAM ALCRONOS» für Reibwerkzeuge hohe Präzision und äusserst scharfe Schneidkanten sowie beste Fertigungsqualität bei kleinsten Zustellungen.
Mit ihrer hochpräzisen, mikrometergenauen Schichtdicke erreicht die AlCrN-basierte Schicht «BALIQ REAM ALCRONOS» für Reibwerkzeuge hohe Präzision und äusserst scharfe Schneidkanten sowie beste Fertigungsqualität bei kleinsten Zustellungen.
(Bild: Oerlikon Balzers)

mei. Im vergangenen Jahr führte der Beschichtungsspezialist Oerlikon Balzers erste Hartstoffschichten der leistungsstarken «BALIQ»-Generation erfolgreich ein: «BALIQ TAP ALCRONOS» für Gewindewerkzeuge und «BALIQ MICRO ALCRONOS» für die Mikrozerspanung (bis HRC 50). Nun folgen drei weitere Produkte, die auf derselben strategischen Technologieplattform entstanden: «Mit BALIQ-Schichten bedienen wir stets Anwendungen, bei denen sich die Vorzüge der zugrundeliegenden ‹S3p›-Technologie (Scalable Pulsed Power Plasma) besonders gut ausspielen und hohe Leistungszuwächse erzielen lassen», betont Dr. Wolfgang Kalss, Segment Manager Cutting Tools bei Oerlikon Balzers in Liechtenstein.

S3p vereint die Vorteile der Beschichtungsverfahren Arc Evaporation und Sputtering. Entsprechende Schichtprodukte zeichnen sich durch aussergewöhnlich glatte, defektfreie Oberflächen sowie extreme Dichte, Härte, Haft- und Verschleissfestigkeit aus. Ihr gleichmässiger, mikrometergenauer Schichtauftrag sorgt für höchste Werkzeugpräzision und exakte, scharfe Schneidkanten. Im Einsatz wirken sie der Bildung von Aufbauschneiden entgegen und liefern ein hohes Mass an Prozesssicherheit. Dass davon vor allem Werkzeuge mit komplexen Anforderungen in der Fein- und Endbearbeitung profitieren, belegen gerade die drei Neuentwicklungen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Schlichtanwendungen und Wendeschneidplatten

Die AlTiN-basierte Schicht «BALIQ INSERT ALTINOS» mit geringer Aufklebeneigung ist auch bei hohen Einsatztemperaturen sehr verschleissfest. Daraus resultieren eine sehr hohe thermische Werkzeugstabilität sowie hohe Standzeiten und entsprechend weniger Werkzeugwechsel. Bei bester Oberflächengüte und Schneidkantenqualität ergeben sich grosse Leistungsvorteile vor allem bei kleinsten Spanungsdicken. Dies zeigen Einsatztests im Zerspanungslabor von Oerlikon Balzers: Bei der Endbearbeitung von rostfreiem Stahl erreichten Wendeschneidplatten, ausgestattet mit BALIQ INSERT ALTINOS, eine um 224 Prozent höhere Lebensdauer als Wettbewerbsprodukte (siehe Grafik 1). Die besonderen Schichteigenschaften versprechen die sichere Fertigung kritischer und teurer Werkstücke auch aus schwer zerspanbaren Materialien.

Mikrozerspanen gehärteter Stähle bis HRC 70

Die TiSiN-basierte Schicht BALIQ MICRO TISINOS ergänzt das AlCrN-basierte Produkt BALIQ MICRO ALCRONOS und ermöglicht die Mikrozerspanung von gehärteten Stählen der Härteklassen HRC 50 bis 70. Sie ist selbst bei extremen Einsatztemperaturen äusserst verschleissfest und erlaubt die prozesssichere Fertigung auch feinster Oberflächenstrukturen. Ihre aussergewöhnliche Oberflächengüte und der problemlose Spanabfluss sorgen für eine hohe Bauteilqualität, die eine mechanische Nachbehandlung wie Schleifen oder teures Polieren erübrigt. Im Labortest ergab sich beim Mikrofräsen von hoch gehärtetem Stahl (HRC 62) ein Lebensdauerzuwachs von 117 Prozent im Wettbewerbsvergleich (siehe Grafik 2).

Reibwerkzeuge

Mit ihrer hochpräzisen, mikrometergenauen Schichtdicke erreicht die AlCrN-basierte Schicht «BALIQ REAM ALCRONOS» hohe Werkzeugpräzision und äusserst scharfe Schneidkanten sowie beste Fertigungsqualität bei kleinsten Zustellungen. Dies zeigt sich an sehr glatten Oberflächen am Werkstück, etwa bei der Endbearbeitung einer Bohrung. Im Anwendertest konnte ein europäischer Werkzeughersteller mit BALIQ REAM ALCRONOS die Lebensdauer einer Reibahle bei der Bearbeitung von Einsatzstahl um 86 Prozent gegenüber einem Wettbewerbsprodukt steigern (siehe Grafik 3).

Die Vorzüge der BALIQ-Familie bewähren sich bereits im Markt: So präsentieren Werkzeughersteller zur Prodex 2014 Produkte mit BALIQ-Schichten für Gewinde- und Mikrowerkzeuge. «In den nächsten Jahren wollen wir unser BALIQ-Geschäft sukzessive ausbauen, wie erwähnt bei vielversprechenden Anwendungen. Daneben entwickeln wir unsere BALINIT-Schichtlösungen auf Basis bestehender Arc-Technologien ebenfalls weiter», informiert Dr. Wolfgang Kalss, Segment Manager Cutting Tools bei Oerlikon Balzers. <<

(ID:42987945)