Selbstfahrsysteme

Neuentwicklung von Volvo Trucks: Autonomes Fahrzeug macht die Logistik smarter

| Redakteur: Sebastian Hofmann

Eine neue autonome Sattelzugmaschine von Volvo Trucks soll die Effizienz von Logistikprozessen wesentlich erhöhen.
Eine neue autonome Sattelzugmaschine von Volvo Trucks soll die Effizienz von Logistikprozessen wesentlich erhöhen. (Bild: Volvo Trucks; Petter Berg)

Volvo Trucks hat ein neues elektrisches Fahrzeug entwickelt, das selbstständig Transporte zwischen festen Logistikpunkten erledigen kann. Auf der IAA in Hannover wird es der Öffentlichkeit vorgestellt.

Mit einer neu entwickelten autonomen Sattelzugmaschine will Volvo Trucks Warenflüsse reibungsloser, sicherer und sauberer machen. Sie ist mit Transportbehältern und Aufliegern kombinierbar und eignet sich besonders für die Abarbeitung von Routineaufgaben mit hohem Wiederholungsgrad – beispielsweise für den Transport von Waren zwischen zwei Logistikzentren. Dabei analysiert das Elektrofahrzeug das Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer kontinuierlich und kann so auch schnell auf etwaige Gefahrsituationen reagieren.

„Man kann sich unser System als Erweiterung der ausgeklügelten Logistiklösungen vorstellen, die viele Branchen schon heute verwenden“, erklärt Mikael Karlsson, Vice President Autonomous Solutions bei Volvo Trucks. „Sie nutzt vorhandene Wege und Transportbehälter, sodass sie sich schneller amortisiert und problemlos in vorhandene Abläufe einbinden lässt.“

In diesem Video sehen Sie, wie die neue Transportlösung funktioniert!

Intelligente Transportüberwachung bringt den Materialfluss nach vorne

Per Cloud-Dienst ist die autonome Transportlösung mit der Leitstelle verbunden. Dort können die Mitarbeiter dann sämtliche Werte zum Standort, zum Batterieladezustand, zur Beladung und zum Wartungsbedarf überwachen. Die Fahrtgeschwindigkeit wird schließlich so angepasst, dass keine unnötigen Wartezeiten entstehen und eine hohe Liefergenauigkeit eingehalten wird. So ließen sich Pufferbestände verringen und Verfügbarkeiten optimieren, heißt es von Volvo Trucks.

Dank einer Cloud-Verbindung kann man die wichtigsten Leistungsparameter der autonomen Fahrzeuge von der Leitstelle aus abrufen.
Dank einer Cloud-Verbindung kann man die wichtigsten Leistungsparameter der autonomen Fahrzeuge von der Leitstelle aus abrufen. (Bild: Volvo Trucks; Petter Berg)

Interessierte können die neue autonome Sattelzugmaschine vom 20. bis zum 27. September auf der IAA in Hannover anschauen. Der Stand von Volvo Trucks ist in Halle 17 am Platz A05. „Die Besucher können sich dann vor Ort selber ein Bild von unserem neuen Fahrzeug machen und sich zusätzlich mit unseren Fachleuten austauschen“, so Manfred Nelles, Manager Media Relations. „Eine Gelegenheit also, die sich Interessierte der Nutzfahrzeugbranche nicht entgehen lassen sollten.“

Hier gibt's weitere Beiträge zu Volvo Trucks!

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45493789 / Logistik)