Industrieroboter

Roboter-Auslieferungen sollen 2012 um 9 % steigen

| Redakteur: Jürgen Schreier

Die Roboterindustrie sieht sich weiter auf Erfolgskurs. Für 2012 sind weltweit 9 % Absatzplus eingeplant.
Bildergalerie: 1 Bild
Die Roboterindustrie sieht sich weiter auf Erfolgskurs. Für 2012 sind weltweit 9 % Absatzplus eingeplant. (Bild: Reis/VDMA)

Zufrieden mit dem bisherigen Verlauf des Industrieroboter-Jahres 2012 zeigt sich Dr. Shinsuke Sakakibara. „Die Erfolgsgeschichte der Industrie Roboter setzt sich in 2012 und darüber hinaus fort.“, erklärte der Präsident des Robotik-Verbandes IFR (International Federation of Robotics) anlässlich der Präsentation der Studie „World Robotics 2012 - Industrial Robots“ in Taipeh.

„Trotz der nachlassenden globalen Konjunktur ist ein weiterer Anstieg des Roboter-Absatzes von rund 9 % auf 181.000 Stück in 2012 wahrscheinlich“, so der IFR-Mann und Fanuc-Cheftechnologe weiter. Zwischen 2013 und 2015 erwartet das IFR Statistical Department einen weltweit weiter steigenden Roboter-Absatz von etwa 5 % pro Jahr, sodass der der Jahresabsatz von Industrierobotern in 2015 die Marke von 200.000 Stück überschreiten dürfte.

Automobil- und Elektronikindustrie gieren nach Robotern

Das Wachstum der Roboter-Lieferungen 2012 wird weiterhin von der Automobil- und Elektronikindustrie angetrieben, wie auch von der steigenden Anzahl von Kunden aus anderen Branchen, die aber eher kleine Volumina abnehmen.

Die Hauptimpulse kommen aus Nordamerika, China, Brasilien, Zentral- und Osteuropa sowie aus Japan. Dort werden die durch den Tsunami zerstörten Produktionsstätten wieder aufgebaut. Haupttreiber für das die steigenden Industrieroboter-Installationen in den USA und in Kanada ist laut IFR die Notwendigkeit, die Produktion zu automatisieren.

Die Lieferungen von Industrierobotern nach Korea werden nach den kräftigen Investitionen der letzten Jahre in 2012 nur mäßig ansteigen. Anders in Taiwan, wo der Roboter-Absatz aufgrund hoher Investitionen der Elektronikindustrie im laufenden Jahr und und auch darüber hinaus wachsen dürfte. In Deutschland soll der Roboter-Absatz nach Berechnungen der IFR-Statistiker fast den Höchststand von 2011 erreichen, während in Italien und Spanien ein Rückgang aufgrund der abflauenden Konjunktur zu erwarten ist.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 35369880 / Robotik)