Social Media für B2B-Unternehmen Schweizer MEM- und Zulieferindustrie im Facebook-Ranking

Redakteur: Sandra Ullmann

Eine der wichtigsten und meistgenutzten Social-Media-Plattformen im B2B-Bereich ist Facebook. Wie die Facebook-Aktivitäten der Schweizer MEM-Industrieunternehmen und ihrer Zulieferer ausgestaltet sind, zeigt das SMM-Ranking, welches täglich aktualisiert online zu finden ist. Für noch zaghafte B2B-ler bietet das Ranking Orientierung und Vergleichsmöglichkeiten für den ersten Schritt Richtung Facebook.

Firmen zum Thema

(Bild: SMM)

An was denken Sie als Erstes, wenn Sie mit dem Begriff «Social Media» in Berührung kommen? Mit hoher Wahrscheinlichkeit an «Facebook», was wirklich nicht erstaunlich wäre, angesichts der Omnipräsenz des Netzwerks in den Medien und der aktiven Nutzerzahlen. Mit rund 1,3 Milliarden aktiven Nutzern weltweit, davon 3,42 Millionen in der Schweiz (Stand: September 2014), ist Facebook die reichweitenstärkste Social-Media-Plattform. Im B2B-Bereich gehört die Zuckerberg-Erfindung neben Business-Netzwerken wie LinkedIn und Xing zu den wichtigsten Online-Kanälen. In vielen Unternehmen wird das darinliegende Potenzial bisher jedoch nur zaghaft genutzt. Es herrscht Unsicherheit ob der Relevanz bezüglich der Zielgruppe, des Warum und des Wie von Social Media. Um die generelle Relevanzfrage zu klären, stellen Sie sich bitte folgende Frage: Kommunizieren Sie mit Unternehmen oder mit Menschen? Hinter jeder Marke, jedem Unternehmen stehen Gesprächspartner, die Ihre «Zielgruppe», aber in erster Linie Menschen sind. Kommunikation passiert zwischen Menschen – und davon bewegt sich eben ein grosser Teil online.

Drei Gründe, Facebook aktiv einzusetzen

Welche Plattform besonders geeignet und ob der aktive Einsatz der Facebook-Plattform für ein B2B-Industrieunternehmen sinnvoll ist, hängt mit seinen primären Zielen zusammen. Direkter Absatz, der im B2B-Geschäft meist mit höherem Auftragsvolumen einhergeht, ist mit Facebook-Massnahmen schwer zu erzielen. Jedoch fördert Facebook den regelmässigen Kontakt zu Kunden und lässt sich zum Kundenbeziehungsmanagement hervorragend einsetzen. Facebook zur Steigerung Ihrer Produkt- und Markenbekanntheit nutzen? Ja, aber bitte! Die hohe Reichweite und potenzielle virale Effekte sprechen mehr als dafür. Nicht zuletzt eignet sich Facebook zum Employer Branding. Gerade für B2B-Unternehmen ist es elementar, potenzielle Arbeits- und Fachkräfte zu erreichen und die Arbeitgebermarke zu stärken. Die Relevanz dessen zeigt sich unter anderem darin, dass einige Industrieunternehmen Facebook-Karrierepages eröffnet haben, die sich allein dem Personalmarketing und Recruiting widmen.

Facebook, ja! Aber wie?

Dass jegliches Social-Media- und Facebook-Engagement in eine übergreifende Kommunikationsstrategie eingebettet sein sollte, ist selbstverständlich. Über die operative Anwendung – wann, wie oft und was eigentlich – lässt sich wiederum trefflich diskutieren und Bücher wälzen. Stichworte, die in diesem Kontext immer wieder fallen, sind solche wie emotional, visuell und inhaltsgetrieben. Orientierung bietet wie immer auch der Blick über den Tellerrand: Nämlich auf Fanpages von Schweizer Unternehmen, die das Potenzial von Facebook bereits nutzen.

Schweizer MEM-Industrie im Facebook-Ranking

Der SMM fasst mit einem neuen Ranking die Facebook-Aktivitäten der Schweizer MEM-Industrieunternehmen und ihrer Zulieferer zusammen. Die SMM-Leser können so einen Überblick über die Aktivitäten der Branche gewinnen. Bei der Auflistung kann jedes Unternehmen der Schweizer MEM- und Zulieferindustrie mitmachen, das auf Facebook mit einer Fanpage aktiv ist. Die Auflistung richtet sich nach der Anzahl der Fanpage-Fans. Die Zahlen werden täglich aktualisiert.

Das Ranking in der Gesamtübersicht finden Sie online unter www.maschinenmarkt.ch/facebookranking.

(ID:43025402)