Weltwirtschaft

Welche Folgen hat Chinas wirtschaftliche Schwäche für die Industrie?

| Redakteur: Anke Geipel-Kern

Top 10 Exportländer Chinas
Top 10 Exportländer Chinas (Bild: Euler Hermes)

Die Volkswirte der Euler Hermes Gruppe schlagen Alarm. Die Abwertung der chinesischen Währung bedrohe exportgetriebene Unternehmen in Deutschland und der Schweiz. Wir haben nach recherchiert und berichten, wie die betroffenen Branchen das sehen.

Hamburg – In den letzten drei Tagen hat der chinesische Yuan gegenüber dem Dollar um fast vier Prozent abgewertet. Grund dafür war eine Umstellung des Mechanismus der Wechselkursbildung. Die Volkswirte der Euler Hermes Gruppe warnen vor steigenden Risiken für deutsche und Schweizer Exporteure – zumal immer mehr chinesische Unternehmen ihre Waren nicht mehr bezahlen und auch die Zahl der Insolvenzen in die Höhe geht. Euler Hermes rechnet für China im Jahr 2015 mit acht Prozent mehr Insolvenzen.

„Sollte diese Tendenz weiter anhalten und insgesamt auf über 15 Prozent steigen, wäre dies ein Risiko für exportorientierte Unternehmen in Deutschland, insbesondere in der Automobilbranche“, sagte Mahamoud Islam, Senior Volkswirt bei der Euler Hermes Gruppe. Deutschland exportiere sieben Prozent seiner Waren nach China. Fast ein Viertel davon entfalle auf die Automobilbranche. Die Zahlen des ersten Halbjahrs seien bereits enttäuschend gewesen, vor allem aufgrund der sinkenden Nachfrage aus China.

Atomverhandlungen und Griechenland drücken die Rohstoffpreise

Rohstoffpreise August 2015

Atomverhandlungen und Griechenland drücken die Rohstoffpreise

14.08.15 - Die weltweiten Wirren der Politik beeinflussen gerade die Rohstoffpreise massiv. Die Weltrohstoffpreise gerieten im Verlauf des Juli kräftig unter Druck. Auf Dollarbasis gaben sie um 9 % nach, infolge der weiteren leichten Abwertung des Euro zum Dollar machte der Rückgang in Inlandswährung 7 % aus. lesen

Harter Schlag für Schweizer Pharmaindustrie

Der Preisschock könnte den Euler Hermes Experten zufolge die Lage für deutsche Exporteure weiter verschlimmern: Die deutschen Automobilexporte sanken in den ersten fünf Monaten dieses Jahres um zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Von 2010 bis 2014 stiegen die Exporte hingegen um insgesamt 16 Prozent jährlich. Auch der Verkauf von Personenkraftwagen in China sank in den ersten sieben Monaten um drei Prozent im Vergleich zu einer jeweiligen Wachstumsrate von +15 Prozent von 2010 bis 2014.“

In der Schweiz sei laut Analyse der Volkswirte hingegen die Pharmaindustrie besonders betroffen:„Insgesamt vier Prozent des Schweizer Exportgeschäfts geht nach China, 20 Prozent davon entfällt auf die Pharmabranche“, sagte Islam. Auch hier sei das erste Halbjahr enttäuschend verlaufen aufgrund der sinkenden Nachfrage aus China. Die nominalen Exporte der Schweiz nach China seien im ersten Halbjahr 2015 insgesamt um drei Prozent gegenüber dem Vorjahr gesunken, währendem dieselben von 2010 bis 2014 jährlich um jeweils 13 Prozent gewachsen seien.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43565046 / Wirtschaft )