Suchen

SPS IPC Drives 2014 Zeichen im Jubiläumsjahr stehen auf Erfolg

Redakteur: Silvano Böni

Die Aussichten für die vom 25. bis 27.11.2014 in Nürnberg stattfindende SPS IPC Drives sind äusserst positiv: Über 1600 Aussteller aus dem In- und Ausland, die ihre Innovationen, Produkte und Lösungen aus dem Bereich der elektrischen Automatisierung präsentieren, werden an der 25. Ausgabe der Messe erwartet.

Firma zum Thema

Die beste Adresse für die neusten Trends und Innovationen in der Automation: die SPS IPC Drives in Nürnberg.
Die beste Adresse für die neusten Trends und Innovationen in der Automation: die SPS IPC Drives in Nürnberg.
(Bild: Mesago)

Erstmals erweitert die neu gebaute Halle 3A das Messegeschehen auf 14 Messehallen. Die neue Halle ist den Themenbereichen Antriebstechnik und Sensorik gewidmet und bildet damit ein Bindeglied zwischen den bereits bestehenden Hallen 3 und 4A.

Im Zug des weiteren Wachstums der Messe ergaben sich thematische Veränderungen in den Messehallen. Das Thema Industrielle Software wird neben dem Bereich der Mechanischen Infrastruktur in Halle 6 integriert. Das Gebiet Industrielle Kommunikation wird in Halle 2 platziert. Dort sind Themen wie Industrial Ethernet und Feldbussysteme zu finden. Halle 11 wird vom Messestand der Firma Siemens belegt, die in diesem Jahr dorthin umgezogen sind.

Hochwertiges Rahmenprogramm

Die Verbände VDMA und ZVEI bieten zudem auf den Messeforen in Halle 3 und Halle 2 qualifizierte Vorträge und Podiumsdiskussionen zu branchenaktuellen Themen.

Auf den Gemeinschaftsständen «AMA Zentrum für Sensorik, Mess- und Prüftechnik» in Halle 4A und «wireless in automation» in Halle 10 können sich die Besucher punktgenau und umfassend zu den jeweiligen Themen informieren.

Highlights auf dem Kongress

Der parallel zur Messe stattfindende Kongress rundet das Angebot der Messe ab. Die Keynotes zum Thema «Big Data» und «Unkonventionelle Antriebe mit Smart Materials» sind nur zwei der diesjährigen Kongress-Highlights. In 48 Vorträgen, zwei Keynotes und dem R&D-Talk, einer Podiumsdiskussion zum Thema «Chancen und Grenzen von Industrie 4.0», steht der praxisorientierte und herstellerneutrale Austausch zwischen Entwicklung und Anwendung im Mittelpunkt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Termin: 25. bis 27.11.2014
  • Veranstaltungsort: Messe Nürnberg
  • Öffnungszeiten: 9 bis 18 Uhr
  • Tageskarte: 20 Euro
  • Dauerkarte: 60 Euro
  • Aussteller: ca. 1600

(ID:43038543)