Suchen

>> Nachfolgeregelung bei der Jungo AG

Die Jungo Maschinenhandels AG, seit 1992 bekannt als kompetente und qualitätsbewusste Anbieterin von Maschinen für die Metall- und Kunststoffverarbeitung, verstärkt seine Reihen und setzt zugleich mit einer Nachfolgeregelung klare Signale für die Zukunft.

Firmen zum Thema

Zephanja Abbühl (links) hat die Nachfolge von Arthur Jungo (rechts) als CEO in der Jungo Maschinenhandels AG angetreten. (Bild: Jungo Maschinenhandels AG)
Zephanja Abbühl (links) hat die Nachfolge von Arthur Jungo (rechts) als CEO in der Jungo Maschinenhandels AG angetreten. (Bild: Jungo Maschinenhandels AG)

Seit Anfang September 2011 ist Herr Zephanja Abbühl neuer CEO der Jungo Maschinenhandels AG und tritt damit die Nachfolge des Firmeninhabers Arthur Jungo an.

Der 51-jährige Zephanja Abbühl ist dipl. Maschineningenieur FH. Seine Ausbildung absolvierte er an der Fachhochschule Burgdorf, wo er Maschinenbau und Unternehmensführung studiert hat. Seine berufliche Karriere führte Zephanja Abbühl in die Industrie und die Baunebenbranche. Er nahm dabei unter anderem Funktionen als Projekt- und Technischer Leiter wahr und arbeitete im Produktmanagement.

Im Zusammenspiel mit dem bisherigen erfolgreichen Firmeninhaber Arthur Jungo, welcher weiterhin in der Firma aktiv bleiben und die Funktion als Verkaufsleiter ausüben wird, ist Gewähr für Kontinuität geboten. Auch zukünftig werden die Bedürfnisse der Kunden im Zentrum der Tätigkeit stehen und Wert auf ein ausgewogenes, fortlaufend optimiertes Maschinenangebot und einen hohen Servicestandard gelegt. <<

(ID:29387510)