Digitale Lösungen für Schiffsmotoren ABB Turbo kauft Winterthurer Tekomar

Redakteur: Sergio Caré

ABB Turbo Systems übernimmt Tekomar und erweitert ihr digitales Angebot zur Leistungsoptimierung für Schiffsmotoren. Mit der Übernahme wird das Angebot digitaler Lösungen zur Überwachung der Antriebsleistung von Zweitakt-Hauptmotoren sowie Hilfsmotoren erweitert.

Firmen zum Thema

ABB Turbo Systems übernimmt Tekomar und erweitert ihr digitales Angebot zur Leistungsoptimierung für Schiffsmotoren. Mit der Übernahme wird das Angebot digitaler Lösungen zur Überwachung der Antriebsleistung von Zweitakt-Hauptmotoren sowie Hilfsmotoren erweitert.
ABB Turbo Systems übernimmt Tekomar und erweitert ihr digitales Angebot zur Leistungsoptimierung für Schiffsmotoren. Mit der Übernahme wird das Angebot digitaler Lösungen zur Überwachung der Antriebsleistung von Zweitakt-Hauptmotoren sowie Hilfsmotoren erweitert.
(Bild: Dan Barnes)

ABB Turbo Systems AG hat eine Vereinbarung zur Übernahme der Firma Tekomar Group AG mit Hauptsitz in Winterthur (Schweiz) unterzeichnet. ABB wird die digitalen Lösungen der Firma Tekomar weiterentwickeln, die der Überwachung und Optimierung der Motorleistung in der Schifffahrt dienen. Durch diese Stärkung der Modellierung und Analyse der Motoren-Performance erweitert der Konzern sein Portfolio digitaler Produkte und Dienstleistungen. «Diese Übernahme passt perfekt zu unseren Stärken und Fähigkeiten in der Marineindustrie», erklärt Oliver Riemenschneider von ABB. Bereits heute nutzen Betreiber von über 1000 Schiffen die erprobte und bewährte Lösung zur Leistungsüberwachung und Optimierung aus Baden. Das gibt dem Betreiber Empfehlungen, die Motorleistung und Effizienz im Betrieb zu verbessern. Mit dem Fachwissen von Tekomar baut der Konzern sein Know-how und Wissen über die Marineindustrie und den Schiffsbetrieb weiter aus, um für die Kunden zusätzlichen Mehrwert zu schaffen. «Die Lösung von Tekomar ist erprobt und hat sich bestens bewährt. Sie erweitert unser bestehendes Angebot entscheidend. Es ist unser Ziel, Kunden zu stärken, damit sie eine bessere Performance erzielen, den Treibstoffverbrauch senken sowie Emissionen reduzieren können», ergänzt Riemenschneider.

(ID:44971836)