Hochpräzises Gantry-System Additive Fertigung in der Pharmaindustrie

Von Anne Richter

Für industrielle Druckaufgaben in der Medikamentenentwicklung hat Steinmeyer Mechatronik, Spezialist für Positionierlösungen, ein leistungsstarkes Mehrachssystem mit Präzision im Sub­mikro­meterbereich entwickelt, das sich flexibel an die kundenspezifischen Bedürfnisse anpassen lässt.

Firmen zum Thema

Präzise, dynamisch, zuverlässig und flexibel: Speziell für 3D-Druckverfahren in der Pharmaindustrie hat Steinmeyer Mechatronik ein leistungsstarkes Gantry-System entwickelt.
Präzise, dynamisch, zuverlässig und flexibel: Speziell für 3D-Druckverfahren in der Pharmaindustrie hat Steinmeyer Mechatronik ein leistungsstarkes Gantry-System entwickelt.
(Bild: Steinmeyer)

Der 3D-Druck gilt als eine der wichtigsten Zukunftstechnologien. Auch in der Medizin- und Pharma­branche ist das additive Verfahren längst angekommen und eröffnet neue Möglichkeiten – sei es bei der Herstellung von Prothesen, Implantaten, Hörgeräten, organischen Strukturen oder Medikamenten. Speziell für industrielle Druckaufgaben in der Pharma­industrie hat der Dresdner Positionierspezialist Steinmeyer Mechatronik eine XYZ-Positioniereinheit entwickelt, die den besonderen Anforderungen in der Medikamentenentwicklung optimal gerecht wird.

Hochleistungspositioniersystem mit µm-Präzision

Das Gantry-System für den 3D-Druck basiert auf den robusten Industrietischen der PLT-Familie und zeichnet sich durch höchste Präzision, Dynamik, Zuverlässigkeit sowie maximale Flexibilität aus. Der Einsatz von Linearmotoren gewährleistet hohe Beschleunigungen und Geschwindigkeiten (bis 1,5 m/s) und stellt einen hohen Durchsatz in der automatisierten Produktion sicher. Dank einer Wiederholbarkeit von 0,5 µm sowie perfekter Bahnfähigkeit lassen sich Tabletten, Pillen und Medikamente extrem präzise und schnell drucken, bei höheren Anforderungen kann optional ein Linearmessstab integriert werden. Das Mehrachssystem realisiert Verfahrwege bis zu 1000 mm und verfügt über einen busfähigen vollinterpolierenden Industriecontroller, sodass es unkompliziert in jede Automatisierungsumgebung eingebunden werden kann. Alle Komponenten sind vollständig umhaust und es wurden nur Schmierstoffe verwendet, die für Pharma- und Lebensmittelanwendungen zertifiziert sind – es besteht also keinerlei Gefahr der Fremdkontamina­tion durch das Gantry.

Flexibel anpassbar

Das Positioniersystem für die pharmazeutische Industrie ist in Achsenanzahl, Baugrösse und Antrieb frei konfigurierbar und lässt sich damit an alle Druckaufgaben mit extremem Anspruch an Genauigkeit und Dynamik anpassen. Je nach Last und Stellweg kommen die PLT-Grössenreihen 100, 165, 240 oder 320 zum Einsatz. Für komplexe Druckaufgaben mit mehrfachen Druckköpfen ist das Portal mit multiplen Vertikalachsen konfigurierbar. Die Kabelzuführung, die Medienanschlüsse sowie alle Leitungen und Versorgungsanschlüsse der mitgeführten Sensorik und Druckköpfe sind ebenfalls individuell anpassbar. Auch die Grundplatte, die der automatischen Zuführung und Komplettierung zur Gesamtmaschine dient, wird auf die kundenspezifischen Bedürfnisse zugeschnitten. -ari- SMM

(ID:47731073)