Konjunkturporgnose Aussenhandel zieht wieder an

Das BAK Basel prognostiziert für 2012 und 2013 ein BIP-Wachstum von 0,9 bzw. 1,2 Prozent. Auffallend ist, dass die Warenexporte im dritten Quartal gut zugelegt haben und dies wird gemäss BAK Basel auch 2013 so sein.

Firmen zum Thema

Gemäss Bak Basel werden die Warenexporte 2013 wieder zunehmen.
Gemäss Bak Basel werden die Warenexporte 2013 wieder zunehmen.
(Bild:PHOTOPRESS/Martin Ruetschi)

Das Wirtschaftsforschungs- und Beratungsinstitut BAK Basel Economics AG (BAK Basel) rechnet für das Schweizer Bruttoinlandsprodukt in den Jahren 2012 und 2013 weiterhin mit Wachstumsraten von 0,9 bzw. 1,2 Prozent. Während die Binnenkonjunktur im neuen Jahr etwas an Dynamik verliert, ist vom Aussenhandel wieder ein leicht positiver Wachstumsbeitrag zu erwarten.

Drittes Quartal überraschend positiv

Die Schweizer Wirtschaft ist im dritten Quartal 2012 überraschend kräftig gewachsen. Während die binnenwirtschaftlichen Impulse mit Ausnahme der Staatsausgaben wie erwartet etwas gemässigter ausfielen, zogen die Warenexporte trotz der globalen Abschwächung kräftig an. Für das Gesamtjahr 2012 hat sich die Ausgangsbasis mit den neuen Daten nur leicht verbessert.

Ausblick verhalten optimistisch

Nach Einschätzung von BAK Basel bleiben die Entwicklungsperspektiven für die Schweizer Wirtschaft aufwärts gerichtet. Das hohe Tempo vom dritten Quartal ist jedoch als positiver Ausreisser zu werten, welcher stark durch Sonderfaktoren wie einen ungewöhnlich kräftigen Anstieg der öffentliche Konsumausgaben geprägt wurde.

(ID:37094750)