Robotik Automatica 2012 beschert Verkaufsrekord

Redakteur: Hermann Jörg

>> Die Messe 2012 sei die erfolgreichste Automatica für Fanuc Robotics gewesen, freute sich Geschäftsführer Olaf Kramm. Über 100 Roboter aller Grössenordnungen seien verkauft worden, darunter ein Schwerlastroboter M-2000iA nach Österreich. Auch die neue Steuerung habe für nachhaltiges Interesse gesorgt. Mit auf dem grossen Stand war wie gewohnt auch Systemintegrator Robotec Solutions AG aus Seon.

Firmen zum Thema

Fanuc Robotics integrierte insgesamt zwölf Partner auf dem Messestand, darunter auch Systemintegrator Robotec Solutions AG aus Seon AG.
Fanuc Robotics integrierte insgesamt zwölf Partner auf dem Messestand, darunter auch Systemintegrator Robotec Solutions AG aus Seon AG.
(Bild: Bernhard Foitzik)

Eine positive Bilanz der Automatica 2012 zog Olaf Kramm, Geschäftsführer der Fanuc Robotics Deutschland GmbH. Zusammen mit den insgesamt zwölf Systemintegratoren auf dem Messestand wurden Verträge für insgesamt über 100 Roboter der unterschiedlichsten Typen im Bereich Base-Business unterzeichnet – so viele wie nie zuvor auf einer Automatica.

«Mit einem solchen Erfolg könnte die Automatica jedes Jahr stattfinden», sagte Kramm zum Ende der Messe. Das «Yellow Park»-Konzept habe sich zweifellos bewährt. Durch die konzentrierte Darstellung bestimmter Anwendungsbereiche sei eine gezielte Besucherführung erreicht worden. «Die Automatica als Leitmesse der Robotertechnik und ihr Standort München stehen für uns nicht zur Debatte», nahm Kramm zudem allen Spekulationen über den Standort den Wind aus den Segeln.

Vom Start weg erfolgreich

Begonnen hatte die Messe für Fanuc Robotics mit einem Paukenschlag. Gleich am ersten Messetag wurde der Schwerlastroboter M-2000iA verkauft. Direkt vom Messestand weg wurde der ausgestellte Roboter nach Österreich geliefert. Schlag auf Schlag jagte während der Messe ein Highlight das nächste. Zum einen bot die offizielle Parkeinweihung prominenten Besuch, so unter anderen von Norbert Bargmann, dem stellvertretenden Vorsitzenden der Geschäftsführung der Messe München, von Robert Madelin, dem Generaldirektor Informationsgesellschaft und Medien der Europäischen Kommission und von Guido Buchwald (Fussballweltmeister 1990). Zum anderen wurden die Messebesucher am Eingang West von 10 000 gelben Badeenten begrüsst, die als Bestandteil des Fanuc-Gewinnspiels auf dem Messeteich schwammen.

Automatisierungsbedarf in allen Branchen

Hinsichtlich der über 100 verkauften Roboter zeigte sich, dass die Anfragen über viele Branchen und unterschiedliche Anwendungen verteilt lagen. Die Klassiker Be- und Entladen sowie Montage und Handhabung sorgen nach wie vor für Automatisierungsbedarf. Stark war auch das Interesse an automatisierten Lösungen für die Messtechnik sowie an allen Themen rund um die Programmierung und Bedienung von Roboteranlagen. Hier liegt Fanuc Robotics mit der neuen Steuerung R-30iB und seinem aktuellen Roboterprogramm eindeutig auf der Höhe der Zeit. Kramm resümierte: «Wir freuen uns auf die Automatica 2014 in München.» <<

(ID:34179050)