Neuheit von Bachmann

Automationslösung für CNC-Maschinen

| Redakteur: Silvano Böni

(Bild: Bachmann)

Der vor kurzem lancierte Bachmann EasyFeeder (BEF) ist speziell für das Beschicken von CNC-Maschinen entwickelt worden. Das massive Grundgestell kann verschiedene Knickarm-Robotertypen aufnehmen, so dass Werkstücke bis zu einem Gewicht von 50 kg beschickt werden können.

Trotz der kompakten Bauweise (Flächenbedarf von < 2.5 m2) besteht die Möglichkeit, Palettenträger bis zur Grösse einer Europalette aufzulegen. Diese können dank dem integrierten Positioniersystem komfortabel mit einem Flurförderzeug be- und entladen werden. Der BEF ist so konzipiert, dass er innert kurzer Zeit mit einem handelsüblichen Palettenhubwagen von einer CNC-Maschine an eine andere verschoben werden kann. Dabei lässt sich der BEF dank dem selbstzentrierenden Bachmann QuicklockSystem wieder äusserst exakt zentrieren, jegliches Nachteachen entfällt. Der BEF ist mit der intuitive Prozessleitsteuerung Bachmann FlexHandling V4.0 zur Bedienung des kompletten Systems ausgerüstet. Kenntnisse in der Programmierung von Robotern sind dabei nicht notwendig, was eine wirtschaftliche Programmierung von Losgrösse 1 möglich macht. Sämtliche Befehle können auf dem Touch-Bildschirm eingegeben werden. Um den Ansprüchen von Industrie 4.0 gerecht zu werden, verfügt die Steuerung über sämtliche Anforderungen an Datenaufbereitung zur Regelung von individuellen Prozessabläufen und Informationsverarbeitung von Werkzeugstandzeiten.

Darüber hinaus zeichnet sich der BEF durch folgende Komponenten aus:

  • Autnomieerweiterung: Der BEF lässt sich mit dem integrierten Schubladenturm Bachmann EasyStacker ausrüsten. So können bis zu zehn ½-Europaletten untergebracht werden.
  • Zugang zur CNC-Maschine: Dank dem Einsatz von neuster Sicherheitstechnik kann auf Schutzzäune verzichtet werden. Die Schutzzelle bleibt maschinenseitig offen, was einen nahezu uneingeschränkten Zugang zur Maschine erlaubt.
  • Durchdachte Multiflex-Greiferaufnahmeeinheit für unterschiedliche Greifer und Zusatzperipherie
  • Standardisierter Greiferbahnhof für bis zu drei unterschiedlich konfigurierten Greifern
  • Gesamte Ansteuerung und Elektronik ist in Modul eingebaut; dadurch genügen minimalste externe Schnittstellen
  • Individuell konfigurierbare Verschalung mit transparenten Makrolon-Sicherheitsscheiben
  • In Designverschalung eingebaute Statusleuchten

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45412963 / Robotik)