Lohnfertigung Baugruppen aus automatisierter Produktion

Redakteur: Hermann Jörg

>> Einbaufertige Präzisionsdrehteile, Frästeile und Baugruppen zählen seit fast 60 Jahren zu den Spezialitäten der Firma Moser-Ingold AG in Thörigen bei Herzogenbuchsee. Der Lohnfertiger stellt Werkstücke und Baugruppen nach Zeichnungen her und unterstützt die Kunden bereits während der Entwicklung.

Firmen zum Thema

Markus Beck (r.) und Rolf Ochsenbein, die Geschäftsführer der Moser-Ingold AG.
Markus Beck (r.) und Rolf Ochsenbein, die Geschäftsführer der Moser-Ingold AG.
(Bild: Moser-Ingold)

Nahezu mannlos wird im Schichtbetrieb auf diversen Drehzentren produziert, ein wichtiger Wettbewerbsvorteil für die Firma. In den Produktionshallen stehen sieben Kurzdrehautomaten, ausgerüstet mit Stangenlader und mit einem Stangendurchlass bis Durchmesser 65 mm, drei Langdrehautomaten mit Durchlass bis 32 mm Durchmesser, sechs Futterdrehautomaten, automatisiert mit Knickarm- und Linearroboter, zwei Vertikalfräscenter mit Wechseltisch und je eine Rundschleif- und Centerlessschleifmaschine. Zwei thermische Entgratungsanlagen ergänzen den innovativen Maschinenpark. Dazu dienen diverse Kleinmaschinen für günstige mechanische Bearbeitungen. Für genaueste Durchmesser, Rundlauf, Koaxialität und Toleranzen bis 3 µm sorgen, als letzter Schliff, die Verfahren Schleifen und Hartdrehen.

Baugruppenmontage nach Wunsch

Die Moser-Ingold AG baut die im Hause hergestellten Präzisionsteile mit extern zugekauften Norm- und Sonderteilen zu kompletten Baugruppen zusammen. Die Dienstleistungen umfassen dabei Planung, Teilefertigung, Beschaffen der Teile, Oberflächenbehandlung, thermische Behandlung und die Montage inklusive Funktionstests. Für Kunden, die ihre Baugruppen selber montieren wollen, wird ein komplettes Montageset vorbereitet.

Bildergalerie

Qualität wird gross geschrieben

Das Firmenmotto «Qualität hat einen Namen – Moser.» ist als Leitfaden omnipräsent, auf Prospekten, im Internet, auf den Berufskleidern der Mitarbeiter und in der fühlbaren Einstellung der Mitarbeitenden. Der gut ausgerüstete Messraum ist nur ein Teilaspekt zur Sicherstellung der Qualität. Die besten Messinstrumente sind nur so gut wie das Qualitätsbewusstsein der Mitarbeiter. Daher muss in der ganzen Firma das Thema «Qualität» gelebt werden, was die Moser-Ingold AG dazu bewogen hat, den Firmennamen mit dem erwähnten Motto als Grundsatz zu komplettieren.

(ID:36007600)