Bosch Rexroth Schweiz AG: Drehzahlvariables Druck- und Förderstromregelsystem

| Redakteur: Melanie Staub

Förderstromregelsystem (Bosch Rexroth)
Förderstromregelsystem (Bosch Rexroth)

Das drehzahlvariable Pumpensystem Sytronix DFEn 5000 basiert auf dem bewährten Druck- und Förderstromregelsystem DFE. Durch die Kombination mit einem Frequenzumrichter wird eine dynamische und besonders wirtschaftliche Lösung zur Steuerung von Ölmenge und Druck erreicht. Das Regelsystem besteht aus einer Axialkolben-Verstellpumpe, deren Antrieb ein Standard-Asynchronmotor mit Frequenzumrichter übernimmt. Eine digitale Onboard-Elektronik berechnet die optimale Drehzahl für den gesamten Antriebsstrang. Das Zurückschwenken der Verstellpumpe verringert das Fördervolumen und reduziert die Belastung für den Motor. Die optimale Drehzahl für Druckhalten liegt z. B. je nach Druck zwischen 300 und 400 1/min. Bei zyklisch arbeitenden Maschinen kann ein Teach-In-Verfahren angewendet werden, um das System rechtzeitig vor einem Förderstromanstieg wieder zu beschleunigen. In nichtzyklische Maschinen kann kurz vor einem erhöhten Förderstrombedarf ein Kontakt geschlossen werden, um wieder auf eine Mindestdrehzahl zu beschleunigen. Damit steht bei Bedarf die volle Dynamik der Regelpumpe zur Verfügung. Das Regelsystem ist für Pumpen der Baureihen A10 und A4 verfügbar. <<

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 28955440 / Automation-, Antriebs- & Steuerungstechnik)