Suchen

US-Marktposition gestärkt Bossard übernimmt Aero-Space Southwest

Die Bossard Gruppe kommt in den USA als Anbieter hochwertiger Verbindungslösungen einen wichtigen Schritt voran. Mit der Vertragsunterzeichnung zur Übernahme des Anbieters Aero-Space Southwest erweitert das Zuger Unternehmen seine Marktpräsenz in den Vereinigten Staaten mit einem hochwertigen Produktportfolio.

Firma zum Thema

Für David Dean, CEO der Bossard Gruppe, ist die Übernahme voon Aero-Space Southwest ein wichtiger Schritt zum Ausbau des US-Geschäfts.
Für David Dean, CEO der Bossard Gruppe, ist die Übernahme voon Aero-Space Southwest ein wichtiger Schritt zum Ausbau des US-Geschäfts.
(Bild: Bossard Gruppe)

Die Bossard Gruppe investierte in den vergangenen Jahren beträchtliche Mittel in den Ausbau ihres globalen Netzwerkes. Gleichzeitig richtete sie ihren Fokus zunehmend darauf, sich als Anbieter hochwertiger Spezialteile und Markenprodukte zu profilieren. Die Akquisition des US-Unternehmens Aero-Space Southwest gliedert sich nahtlos in diesen strategischen Gesamtrahmen ein: Das 1982 in Phoenix Arizona gegründete Unternehmen beliefert Kunden in Branchen wie die Luftfahrt- und Elektronikindustrie, den Telekomsektor sowie die Medizinaltechnik. In all diesen Bereichen hat sich Aero-Space Southwest mit einer hochwertigen Palette von Befestigungslösungen und elektronischen Komponenten einen Namen gemacht. Der US-Anbieter beschäftigt 65 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und erwirtschaftete 2013 einen Jahresumsatz von 43 Mio. USD. Er verfügt über Niederlassungen an wichtigen Industriestandorten in Arizona, Kalifornien, Washington, Mexiko und Hongkong. Für David Dean, CEO der Bossard Gruppe, ist diese Akquisition ein wichtiger Schritt zum Ausbau des US-Geschäfts, in dem Bossard 2013 einen Nettoumsatz von umgerechnet 133 Mio. CHF erwirtschaftete: „ Aero-Space Southwest öffnet uns neue Türen. Das gut geführte Unternehmen bietet uns eine solide Grundlage, auf der wir unser Geschäft weiter ausbauen können, besonders im volkswirtschaftlich bedeuten-den Bundesstaat Kalifornien“, betont David Dean. Überschneidungen zwischen den Geschäftsfeldern von Aero-Space Southwest und der Bossard Gruppe gibt es keine nennenswerten.

Nachfolge geregelt

Aus der Sicht von Aero-Space Southwest bringt die Übereinkunft mit Bossard die angestrebte Nachfolgeregelung. „Bossard ist der ideale Partner für Aero-Space Southwest. Wir sind erfreut, dass unser Unternehmen in gute Hände übergeht. Unseren engagierten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen sichern wir damit eine erfolgreiche Zukunft und eine starke Geschäftsentwicklung zu“, erklärt Robert Budde, Eigentümer und CEO von Aero-Space Southwest. Robert Budde wird die Übergabe- und Integrationsphase in die Bossard Gruppe begleiten und somit einen nahtlosen Übergang garantieren. <<

(ID:43088504)