Hahn Robotics zeigt, was möglich ist

Cobots für KMU

| Redakteur: Silvano Böni

Dank adaptiver Steuerung kann Sawyer er seine Kraft präzise einsetzen und auch mit empfindlichen Teilen umgehen.
Bildergalerie: 3 Bilder
Dank adaptiver Steuerung kann Sawyer er seine Kraft präzise einsetzen und auch mit empfindlichen Teilen umgehen. (Source : Hahn)

Hahn Robotics präsentierte auf der Prodex Lösungen, mit denen KMU ihre Produktionsketten mittels Cobots teilautomatisieren können. Das Zusammenspiel von Mensch und Roboter bietet solchen kleinen und mittleren Betrieben die Möglichkeit, wettbewerbsfähig und flexibel zu bleiben.

Hahn Robotics ist herstellerunabhängiger Distributor, Integrator und Sicherheitsberater. Europaweit unterstützt die Tochter der Hahn Group Unternehmen verschiedener Grössen und Branchen bei der Integration von Automatisierungslösungen in neue und bestehende Arbeitsabläufe. In der Schweiz ist Hahn Robotics durch die Schweizer Niederlassung unter Plant Manager Nicolas Hertlein vertreten.

Mensch und Maschine

Bei Integrationsprojekten setzt Hahn Robotics zunehmend auf das Potenzial der Mensch-Roboter-Kollaboration. Denn die Automatisierungslösungen mit Cobots können – im Gegensatz zu grossen Industrielösungen – sowohl neben als auch zusammen mit Menschen eingesetzt werden. Möglich macht das eine Reihe an Sensoren, durch die Cobots erkennen, wann und ob sie zu einer Gefahr für ihre menschlichen Kollegen werden könnten.

So sind beispielsweise die autonom agierenden Transportroboter von Mobile Industrial Robots (MiR) in der Lage, dynamisch auf ihre Umgebungen zu reagieren. Sie können Menschen und andere Hindernisse erkennen und diesen aktiv ausweichen, ohne dabei ihr Ziel aus den Augen zu verlieren. Zäune und andere Schutzeinrichtungen, wie sie bei herkömmlichen Industrierobotern gang und gäbe sind, werden damit überflüssig.

Für kleine und mittlere Unternehmen ergeben sich daraus wertvolle Potenziale. Cobots können gemeinsam mit Menschen in Fertigungslinien eingesetzt werden. Dort können sie ihren menschlichen Kollegen monotone, schwere oder zeitraubende Tätigkeiten abnehmen – und noch mehr, wie das Beispiel eines speziell für Präzisionsaufgaben entworfenen Leichtbau-Cobots zeigt.

Hahn Robotics Schweiz auf der Prodex

Am Stand von Hahn Robotics an der Prodex hatten Besucher die Möglichkeit, den kollaborativen Roboter Sawyer einmal auf Herz und Nieren zu prüfen. Grosses Interesse bestand insbesondere an seinem breiten und flexiblen Einsatzgebiet: Durch die speziell auf Sawyer zugeschnittene Software-Plattform Intera 5 und das integrierte Cognex-Kamerasystem können dem Cobot eine Vielzahl an verschiedenen Aufgaben zugewiesen werden – von einer einfachen Pick & Place-Automatisierung bis hin zu komplexen Prüf- und Qualitätsverfahren.

Bei Intera 5 handelt es sich um ein leistungs­starkes Betriebssystem, das die Inbetriebnahme und Neuprogrammierung nach einem Standort­wechsel deutlich erleichtert. Messebesucher konnten an insgesamt vier Stationen mittels der intuitiv aufbereiteten grafischen Nutzeroberfläche neue Aufgaben selbst einrichten und abändern. Tiefgründige Programmierkenntnisse sind bei dem Einsatz von Sawyer mit Intera 5 nicht erforderlich.

Noch einfacher geht es mit der «Train-by-Demonstration»-Funktion, die der Integrationsspezialist Hahn Robotics ebenfalls präsentierte: Hierbei wird der Arm des Cobots entlang einer auszuführenden Bewegung geführt. Der Cobot setzt diese Bewegung anschliessend in eine neue Aufgabe um. So konnten die Messebesucher Sawyer binnen weniger Minuten unter anderem darauf programmieren, Metallzylinder passgenau in eine dafür vorgesehene Vorrichtung zu setzen.

Automatisierungs- und Robotertechnologie aus einer Hand

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Produktion von Robotern und Automatisierungen sowie vielen hundert erfolgreich realisierten kollaborativen und konventionellen Roboteranwendungen gehört die Hahn Group bereits heute zu den erfolgreichsten Unternehmen für industrielle Automatisierungs- und Roboterlösungen. Die Robotics Division bietet durch ihre langjährige Expertise und die Kombination des Portfolios aus Hahn Robotics, Hahn RobShare und Rethink Robotics herstellerübergreifende, smarte Roboterlösungen.

Rethink Robotics ist Hersteller des einfach zu programmierenden kollaborativen Roboters Sawyer und der Software Intera. Die Hahn Group erwarb 2018 die Vermögensgegenstände von Rethink Robotics und somit ist der Hersteller Teil der Robotics Division. Durch die Verbindung der Technologie des US-Cobot-Pioniers Rethink Robotics mit langjähriger Anwendungserfahrung der Hahn Group und deutscher Ingenieurskompetenz werden Sawyer und die Software Intera nun weiter­entwickelt. In Planung ist eine komplette Roboterfamilie mit grösserer Tragkraft und einfacheren Cobots. Die Rethink Robotics GmbH unterstützt vom neuen Standort im Ruhrgebiet, Deutschland, durch ein weltweites Distributoren-Netzwerk mit Sawyer und der einzigartigen Cobot-Software Intera Unternehmen weltweit bei der Automatisierung ihrer Produktionsprozesse.

Spezialist für kollaborative Robotik

Hahn Robotics hat sich auf das Feld der kollaborativen Robotik spezialisiert. In diesem Zusammenhang liefert Hahn Mensch-Roboter-Kollaborationslösungen in den vielfältigsten Applikationsbereichen mit smarten kollaborierenden Robotern aller führenden Hersteller, unter anderem integriert Hahn Robotics seit 2015 auch Sawyer und Intera.

Ziel ist es, für die Kunden immer das beste Ergeb­nis in der Integration von Robotik in neue und bestehende Arbeitsablaufprozesse zu liefern. Da Cobots in Bezug auf Taktzeit und Handhabungsgewicht teilweise an ihre Grenzen stossen, setzt das Unternehmen darüber hinaus in vielen Projekten auch klassische 6-Achs-Industrieroboter aller namhaften Hersteller ein. Mit diesem Ansatz hat Hahn Robotics bereits verschiedene Projekte erfolgreich umgesetzt, von Kabel-Steckermontagen über die Automation von Fertigungsmaschinen bis hin zu komplexen Montagetätigkeiten mit Robotern.

In Ergänzung zu diesem Produktgeschäft bietet Hahn Robotics als Systemintegrator Machbarkeitsstudien, Sicherheits- und Risikoanalysen bis hin zur CE-Zertifizierung für kundenspezifische Applikationen an. Diese gewährleisten in Zusammenhang mit der Beratung eine reibungslose und erfolgreiche kollaborative Automatisierung in der Produktion.

Neben dem Integrator Hahn Robotics und dem Hersteller Rethink Robotics rundet das Verleih­geschäft von Robotern unter Hahn RobShare die Division ab: Hahn RobShare bietet die flexible Vermietung von Cobots verschiedener Hersteller als «Zeitarbeiter» an. MSM

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45951678 / Robotik)