Neubau Createch: Mehr Platz für Wachstum

Von Anne Richter

Der Spezialist für Hightech Laserapplikationen Createch ist auf Wachstumskurs und investiert in einen neues Firmengebäude. Das Gebäude wird nicht nur mehr Platz für Wachstum bieten, sondern ist auch technologisch auf neuesten Stand.

Anbieter zum Thema

Spatenstich für den Createch-Neubau zur Laserbearbeitung.
Spatenstich für den Createch-Neubau zur Laserbearbeitung.
(Bild: Createch)

Die Createch AG ist ein führendes Unternehmen für Spitzentechnologie und Know-how im Bereich Laserapplikationen. Mit neuesten Lasertechnologien und einzigartigen Produktionsanlagen bietet das Unternehmen am Standort Langenthal innovative Lösungen mit höchster Präzision und Zuverlässigkeit. Das vor 25 Jahren von René Affentranger und seiner Frau Sylvia gegründete Unternehmen ist in den letzten Jahren koninuierlich gewachsen. Mit den derzeit 35 Mitarbeitern wird am gegenwärtigen Standort der Platz knapp. Deshalb investiert die Createch rund 20 Millionen Schweizer Franken in ein neues Fabrik- und Bürogebäude mit einer Gesamtfläche von 4991m2. Der Neubau auf dem Areal der Steiachermatte wird nur unweit des jetzigen Firmenstandortes in der Gaswerkstrasse entstehen. «Hier werden wir doppelt so viel Platz haben freut sich René Affentranger beim Spatenstich und ergänzt: «Damit haben wir für die nächsten fünf bis zehn Jahre genügend Platzreserven für weiteres Wachstum.» Das Gebäude wird mit Grundwasser-Wärmepumpen, Wärmerückgewinnungssystem und einer grossflächigen Photovoltaikanlage ausgestattet werden. Die Fertigstellung und Übergabe ist geplant für den 01.12.2023.

Reinraumzellen für die Bearbeitung von Implantaten

Die Produktionsräume werden so ausgestattet, dass sie die neuesten regulatorischen Anforderungen für die Medizinaltechnik erfüllen. Es sind fünf Reinraumzellen für die Bearbeitung von Implantaten und Instrumenten vorgesehen. Weiter werden fünf Klimazellen für die Bearbeitung von hochpräzisen Teilen für die Uhrenindustrie und die Medizinaltechnik gebaut. Die Produktionshalle ist so dimensioniert, dass für die Raumfahrttechnik Sprengrohre - die bis zu 22 Meter lang sind, hergestellt werden können.

Bildergalerie

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48037411)