Papier ade Dank Panels zur papierlosen Fabrik

Redakteur: Silvano Böni

Um das Ziel einer papierlosen Fabrik in Zeiten von Industrie 4.0 zu erreichen, muss man sich auf Computer zur Organisation eines Betriebes verlassen können. Im Hinblick auf Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung sind diese Hilfsmittel in der heutigen Produktion nämlich nicht mehr wegzudenken.

Firmen zum Thema

Bereits seit vielen Jahren unterstützen Panel-PCs Automobilhersteller bei der Dokumentierung der Fertigungsprozesse mithilfe einer digitalen Wagenbegleitkarte.
Bereits seit vielen Jahren unterstützen Panel-PCs Automobilhersteller bei der Dokumentierung der Fertigungsprozesse mithilfe einer digitalen Wagenbegleitkarte.
(Bild: Porsche AG / Marco Prosch)

Moderne Industrieproduktion identifiziert sich durch die Automatisierung der strukturierten Prozesse. Eine moderne Fabrik ist effizient, innovativ und in der Lage, individuellen Kundenwünschen gerecht zu werden. Neueste Technologien aus vielen verschiedenen Bereichen, darunter Industrie- und Panel-PCs, kommen dabei zum Einsatz. Die Panels sind zur Steuerung, akribischen Dokumentation und Überwachung von Produktionsprozessen unerlässlich geworden und zeichnen sich durch Robustheit, ein ansprechendes und benutzerfreundliches Interface sowie durch leichte Bedienbarkeit aus.

Bereits seit vielen Jahren unterstützen Panel-PCs beispielsweise Automobilhersteller bei der Dokumentierung der Fertigungsprozesse mithilfe einer digitalen Wagenbegleitkarte. Somit kann weitestgehend auf Papiergebrauch zur Visualisierung und Auswertung der Produktionsprozesse verzichtet werden. Auch im Hinblick auf Energieeffizienz erwies sich die Investition als Erfolg, denn die PCs verfügen über intelligente Environment Controller und eine sehr geringe Leistungsaufnahme. Die Panels stellen ebenfalls wertvolle Hilfsmittel in der Umsetzung der sogenannten «Lean Management»-Strategie dar, da sie eine perfekt angepasste Planung der Ressourcen in Bezug auf die Produktion ermöglichen. Ein gut übersichtliches Interface ist hierbei entscheidend. Oft erleichtert ein simples Multitouchsystem dem Anwender entweder die Steuerung, und/oder die Überwachung komplexer Maschinen.

Bildergalerie

Rascher Austausch bei Ausfall

Im Mittelpunkt für die Unternehmen jedoch steht die Robustheit, Funktionsfähigkeit, Langlebigkeit und die Langzeitverfügbarkeit der Bediengeräte. Um Ausfälle in der Produktion so gering wie möglich zu halten – sprich einen eventuellen Geräteausfall umgehend zu überbrücken, hat der Hersteller für Industrielösungen, CRE Rösler Electronic, eine Schnellwechselkupplung entwickelt und patentieren lassen: Das Panel kann mittels der «QuickLock» innerhalb von 2 Minuten von nur einer Person ausgetauscht werden. Zudem ermöglicht diese Innovation einen sofortigen Wieder-Einsatz, da mit Hilfe eines Speichermediums, welches im stationären Kupplungsteil des Tragarmsystems befestigt ist, die IP-Adresse und die Konfigurationsdaten der Bedienstation gespeichert werden. Bei einem Austausch oder Ausfall einer Bedieneinheit wird diese bei der Neuinstallation an die jeweilige Station mittels Speichermedium-Schnellwechseladaption angemeldet und ist sofort einsatzbereit.

Jederzeit Daten in Echtzeit

Ein weiterer Vorteil der Industrie-Panel-PCs und jetzt auch der mobilen PCs (Tablets) besteht in der exzellenten Vernetzbarkeit untereinander. Dies kann entweder via Cloud-Speicherung oder durch Steuerung über einen zentralen Server realisiert werden und führt dazu, dass Informationen über den Fortschritt der einzelnen Produktionsabschnitte in Echtzeit von überall abgerufen werden können. Somit ist zu jedem Zeitpunkt eine genaue Aussage darüber zu treffen, ob das Produkt termingerecht fertiggestellt werden kann, und wenn nicht, welcher Prozess die Produktion verlangsamt. Basierend auf diesen Daten, können einzelne Prozesse zielgerichtet verbessert werden.

Bezogen auf eine vierte industrielle Revolution, spielen Industrie, Panel-PCs und Datenverarbeitung bereits eine enorme Rolle. Die Technologie ist zukunftsgerichtet und besitzt weiteres Potenzial für Innovationen in mehreren Hinsichten. Sei es der Aspekt der Energieeffizienz, der Prozessoptimierung im Hinblick auf die Fertigungsintensität oder die Entlastung der Mitarbeiter. Industrie und IPCs sind bereits zu obligatorischen Instrumenten für Unternehmen geworden und werden zukünftig noch mehr an Bedeutung gewinnen. SMM

(ID:44826133)