Die Helfer der Paketlogistik

| Redakteur: Lya Bartholet

Insgesamt werden im neuen Hub über 40 Millionen Sendungen im Jahr verarbeitet – das ergibt 20000 in der Stunde. (Bild: Beumer)
Bildergalerie: 2 Bilder
Insgesamt werden im neuen Hub über 40 Millionen Sendungen im Jahr verarbeitet – das ergibt 20000 in der Stunde. (Bild: Beumer)

>> Das neue Logistikzentrum in Langenhagen (D) ist eine Hauptumschlagsbasis (Hub) der Hermes-Logistik-Gruppe. Über 40 Millionen Sendungen sollen hier im Jahr verarbeitet werden, das sind 20 000 in der Stunde. Besonders hohe Anforderungen werden folglich an die Sortierung gestellt. Das Unternehmen beauftragte den Intralogistikexperten Beumer, eine entsprechend leistungsfähige Hochleistungssortieranlage zu installieren.

joe.Als grösster postunabhängiger Consumer-Logistiker in Deutschland liefert die Hermes-Logistik-Gruppe so gut wie alles an die private Haustür. Dabei konzentriert sich das Unternehmen insbesondere auf die Geschäftsfelder Paketservice, Transportlogistik sowie Möbel- und Grossstücke. In Langenhagen bei Hannover, am Flughafen Hannover, hat der Logistiker 2010 den neuen Nord-Hub errichtet. Auf dem rund 80 000 m2 grossen Areal entstand innerhalb von elf Monaten ein 245 m langes und 52 m breites Logistikzentrum, das als Hauptumschlagbasis des Logistikunternehmens im Norden Deutschlands dient.

Hohe Anforderungen an die Sortieranlage

Das Sendungsaufkommen, das im Logistikzentrum abzuwickeln ist, setzt sich aus Paketen und Kartons, Tüten, Brief- und Katalogsendungen sowie Briefwannen zusammen. Dazu kommen hängende Konfektionen, die manuell sortiert werden, genauso wie Grossstücke und Sperrgüter, Kuriersendungen und Sondergepäck. Insgesamt werden im neuen Hub über 40 Millionen Sendungen im Jahr verarbeitet – das sind 20 000 pro Stunde.

Tagsüber wickelt Hermes hier unter anderem Sendungen grosser Distanzhändler sowie Privatpakete ab. Diese werden ausschliesslich per Lkw angeliefert, sortiert und wieder verladen. In den Abend- und Nachtstunden übernimmt der Hub die Niederlassungsfunktion: Von anderen Hubs werden Sendungen, die für Empfänger in der Region bestimmt sind, per Lkw angeliefert. Dann erfolgt die Sortierung der im Regelfall lose angelieferten Sendungen, überwiegend auf die angeschlossenen sogenannten Satelliten-Depots von Subunternehmern. Diese übernehmen innerhalb eines festen Zustellbereichs die Feinverteilung der Sendungen mit eigenen Fahrzeugen und Mitarbeitern. Um dieses hohe Sendungsaufkommen und die unterschiedlichen Anforderungen zu bewältigen, muss insbesondere die Sortiertechnik viel leisten. Deshalb entschied sich der Logistikdienstleister Hermes für eine hochmoderne Sortieranlage des Intralogistik-Spezialisten Beumer.

Standardsorter der Extraklasse

Schon seit Jahren verlässt sich der Paketdienstleister auf die innovative Technik dieses Intralogistikspezialisten. So wurden bereits auch mehrere andere Hermes-Logistikzentren mit Sortieranlagen von Beumer ausgestattet. Der Spezialist lieferte und installierte die Hochleistungssortieranlage als Generalunternehmer und Systemintegrator. Die Anlage besteht aus zwei Paketsortern des Typs Beumer Sorter BS 25 E Tray. Dabei handelt es sich um Standardsysteme des Sortermodulbaukastens mit motorisch angetriebenen Kippelementen.

Das Kippelement ermöglicht durch die integrierte Weichenfunktion ein zweidimensionales, geführtes Ausschleusen der Stückgüter nach beiden Seiten des Sorters. Die Kippbewegung ist von der Sortergeschwindigkeit unabhängig. Dadurch ist eine höhere Geschwindigkeit möglich. Die Energieversorgung der Kippelemente erfolgt über eine patentierte berührungslose Energieübertragung, die auf induktiver Basis arbeitet. Über Infrarot werden die Informationen, die für das Ausschleusen der Stückgüter, das Aufrichten der Schalen sowie die Statusabfrage der Kippelemente benötigt werden, ebenfalls berührungslos übertragen. Jedes Kippelement hat seine eigene Motorsteuereinheit mit Infrarot-Sende- und -Empfangsmodul und einen Übertragerkopf. Dadurch ist jedes einzelne Kippelement autark und einzeln ansteuerbar.

Reibungsloser Ablauf

Insgesamt verkehren täglich bis zu 200 Lkw auf dem Gelände des Logistikzentrums, es können aber auch Trailer und Kleinfahrzeuge entladen werden. Die Be- und Entladung wird über rund 108 Tore abgewickelt, 250 Stellplätze für Wechselbrücken stehen bereit. Die Lkw, welche die Pakete an das Hub liefern, sind mit Wechselaufbauten ausgestattet. Dockt der Lkw zum Entladen an der Halle an, fährt ein Teleskopband in den Lkw.

Ein Mitarbeiter legt nun ein erstes Paket auf das Förderband. Das Profil des Pakets wird automatisch gemessen. Passen Höhe und Breite, wird das Paket auf den Sorter eingeschleust. Ist es zu gross, wird es gestoppt und manuell entfernt oder automatisch ausgeschleust. Der Barcode auf dem Paket wird gelesen, damit es der richtigen Endstelle zugeordnet werden kann. Von jedem Artikel, der sich je nach Grösse auf einer oder auf zwei Sorterschalen befindet, wird das Volumen im Durchlauf über ein Lasersystem ermittelt und an den Rechner gemeldet. Über eine Wendelrutsche gelangt das Paket dann zum Teleskopband, das es zum richtigen Lkw befördert. Die Installation der Sortieranlage dauerte insgesamt acht Monate. Die Inbetriebnahme erfolgte im Dezember 2010, einen Monat vor Plan. Seitdem läuft die Sortieranlage reibungslos. Hermes hat besonders die schnelle Abwicklung des Projekts und das gute Teamwork mit dem Intralogistikspezialisten überzeugt. Das schafft grosses Vertrauen in die weitere Zusammenarbeit. <<

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 28875600 / Logistik)