Messenachschau Easy Fairs Switzerland GmbH: Die «Automation 2012» verbucht schönen Erfolg

Redakteur: Hermann Jörg

>> Mit 130 Ausstellern und 1931 Fachbesuchern verzeichnete die dritte Ausgabe der «Automation Schweiz» in Winterthur ein Rekord-Ergebnis. Während zweier Messetage Ende Januar konnten die vielen Besucher, deutlich mehr als vor einem Jahr, eine Fülle von Produkten und Dienstleistungen rund um das Thema industrielle Automation begutachten, wertvolle Impulse sammeln und neue Kontakte knüpfen. Auf reges Interesse stiessen auch die verschiedenen Begleitveranstaltungen.

Firmen zum Thema

Nicht zuletzt schuf das angenehme Ausstellungsklima gute Kontaktmöglichkeiten. (Bild: easyFairs)
Nicht zuletzt schuf das angenehme Ausstellungsklima gute Kontaktmöglichkeiten. (Bild: easyFairs)

joe. Der zum dritten Mal stattfindende Branchentreff der Automatisierer hat sich innerhalb kurzer Zeit zu einer beliebten Plattform für Geschäftskontakte und für die Präsentation neuer Produkte entwickelt. Hier können Interessierte während zweier Tage den aktuellsten Stand der Technik erfahren, wertvolle Impulse sammeln und neue Kontakte knüpfen. Der Zustrom an Besuchern war mit insgesamt 1931 denn auch deutlich höher als im Vorjahr. Auch auf Ausstellerseite war mit 130 Unternehmen ein klarer Zuwachs zu verzeichnen. Sowohl Aussteller wie Besucher äusserten sich mehrheitlich zufrieden über den Messeverlauf.

Auch Christian Rudin, Geschäftsführer der Schweizer Niederlassung von Easyfairs, zog eine positive Bilanz: «Die zwei Tage waren ein voller Erfolg.» Sein Geheimrezept zu den zwei erfolgreichen Messetagen: «die gute Mischung zwischen den einzelnen Aktionen und Events sowie einen ansprechenden Messerabatt, um unsere Aussteller und Besucher abzuholen.»

Bildergalerie

Schwerpunktthemen waren wiederum Antriebstechnik, Engineering, Industrie-Elektronik, Industrial-Handling, Peripheriegeräte, Sensorik und Steuerungstechnik. Dank der klaren Struktur der Messe waren die beiden Hallen übersichtlich, andererseits boten die Foren mit Fachvorträgen und Kurz-Workshops abwechslungsreiche Möglichkeiten, die angebotenen Themen zu vertiefen.

Interessante Begleitveranstaltungen

Neben der eigentlichen Ausstellung standen wiederum verschiedene ansprechende Begleitveranstaltungen auf dem Programm. Mit den Learn Shops beispielsweise wurde das Programm ideal abgerundet; sie vermittelten einen guten Überblick über neue Märkte, Trends und Innovationen der Automationsbranche. Direkt in der Messehalle wurden an den beiden Tagen insgesamt zwölf jeweils halbstündige Seminare mit branchenspezifischen Referaten und Präsentationen angeboten.

Am KMU-HSG-Forum informierte das «Schweizerische Institut für Klein- und Mittelunternehmen» (KMU-HSG) kompetent über die zahlreichen Dienstleistungen und Fördermöglichkeiten. Das Institut widmet sich als einziges auf dieser Ebene in der Schweiz ausschliesslich der Förderung von Klein- und Mittelunternehmen. Die betriebswirtschaftlichen Weiterbildungsmöglichkeiten für Ingenieure sind dabei zentral. Christoph Graf, Projektleiter des Instituts für KMU-HSG, äusserte sich abschliessend zufrieden: «Wir schätzen hier den direkten Kontakt zu den KMUs und haben uns sehr über die Teilnehmer und die interessanten Referate gefreut. Dazu haben wir auch sehr gutes Feedback bekommen.»

Auch verschiedene weitere Aktivitäten wie die Präsentation «Lean Production», das Seminar der Firma Wittenstein AG über optimale Antriebsauslegung oder die erstmals durchgeführten Guided Tours und nicht zuletzt auch der Ausstellerabend am ersten Messeabend, das «Après-Ski»-Get-together, stiessen rundum auf reges Interesse.

Als Branchenplattform etabliert

Die meisten der Aussteller zeigten sich vom Veranstaltungskonzept von Easyfairs überzeugt, da durch qualitativ gute Besucher viele Erstkontakte und Neugeschäfte zustande kamen. Die themenfokussierten und verkaufsorientierten Veranstaltungen sind vor allem auch für kleine und mittelständische Unternehmen interessant, sie bringen Angebot und Nachfrage kostenoptimal und zeiteffizient zusammen. Aussteller profitieren mit einem «All-inclusive-Angebot» von einem einheitlichen Standkonzept sowie vergleichsweise geringen Budgetaufwendungen – und Besucher kostenlos von einem umfangreichen Informationsangebot.

Die vierte Auflage der Messe, die Automation Schweiz 2013, ist geplant auf den 23. und 24. Januar 2013 in Winterthur. <<

(ID:31931810)