Suchen

Zuverlässige und sichere Teileversorgung in der Fertigung mit dem Hänel-Rotomat undHänel Effizient und platzsparend

Redakteur: Silvano Böni

Das Familienunternehmen W. E. Schultz Elektromagnete und Feinmechanik nutzt zur Versorgung der Fertigung mit Produktionskomponenten, Werkzeugen, Ersatzteilen und Messmitteln einen Hänel-Rotomat-Lagerlift sowie einen -Lockomat. Das Resultat: ein effizientes und platzsparendes Werkzeug- und Ersatzteillager direkt in der Fertigung.

Firmen zum Thema

Grosse und kleine Teile werden direkt aus dem Hänel Rotomat auf Transportwagen für die Umrüstung an den Maschinen bereitgestellt.
Grosse und kleine Teile werden direkt aus dem Hänel Rotomat auf Transportwagen für die Umrüstung an den Maschinen bereitgestellt.
(Bild: Hänel)

W. E. Schultz, Hersteller von Elektromagneten und elektromagnetischen Sensoren, setzt auf Lösungen von Hänel zur platzsparenden Lagerung und Effizienzsteigerung der Produktionsprozesse. Die Lagerlifte stehen direkt in der Produktionshalle. Hier entnehmen die Mitarbeiter die benötigten Maschinenteile – dort, wo sie gebraucht werden. Dadurch werden Laufwege reduziert, Arbeitszeit eingespart und Rüstzeiten von Maschinen verkürzt.

Der Hänel-Rotomat-Lagerlift ist nach dem Umlaufprinzip konstruiert, das heisst, durch die deckenhohe Lagerung in der Fertigungshalle lässt sich auf einer minimalen Grundfläche eine grosse Menge an Produktionskomponenten effizient und ergonomisch ein- und auslagern. Die verschleiss­arme V2A-Arbeitsplatte ermöglicht eine ergonomische Entnahme sowie das Verschieben von Lagerboxen unterschiedlicher Grösse direkt auf Transportwagen.

Bildergalerie

Sichere und gesicherte Lagerung von Werkzeugen

Die zugriffsgeschützte Lagerung der Teile und Werkzeuge ist dem Unternehmen besonders wichtig. Hänel bietet mit dem Lockomat die ideale Lösung für die zugriffsgeschützte Lagerung hochpreisiger Werkzeuge und Messmittel.

Um einen Artikel auszulagern, wählt der Mitarbeiter zunächst die Artikelnummer des gewünschten Werkzeugs oder Messmittels an der Hänel-Mikroprozessorsteuerung MP 12 N aus. Mit einer ID-Karte identifiziert sich die Bedienperson am RFID-Terminal direkt neben der Steuerung. Die Fachtüre in der Entnahme öffnet sich daraufhin automatisch und der Benutzer erhält nur Zugriff auf den Artikel, für welchen eine Zugangsberechtigung vorliegt.

Alle Lagerbewegungen werden zudem in einem Bewegungsjournal aufgezeichnet und sind jederzeit nachvollziehbar. Im TFT-Display der Hänel-Kompakt-Steuerung lässt sich der Warenbestand im Lift einsehen. Dies ermöglicht eine laufende Inventur durch den Abgleich mit dem Warenwirtschaftssystem SAP.

Fazit: Das Unternehmen hat durch den Einsatz der Hänel-Lagerlösungen ein effizientes und platzsparendes Werkzeug- und Ersatzteillager direkt in der Fertigung realisiert sowie ein ergonomisches und sicheres Arbeitsumfeld für seine Mitarbeiter geschaffen. SMM

(ID:46857924)