Firmenübernahme Emag-Gruppe übernimmt Samputensili

Redakteur: Anne Richter

Am 3. Februar hat die Emag-Gruppe Samputensili Machine Tools und Samputensili CLC übernommen, inklusive 87 Mitarbeiter an zwei Standorten in der Nähe von Bologna und Reggio Emilia. Mittelfristig sollen die beiden Samputensili-Werke nahe Bologna zusammengeführt werden. Das neue Unternehmen strebt einen Umsatz von 35 Millionen Euro bis zum Jahr 2025 an.

Firmen zum Thema

Hauptsitz der Emag-Gruppe in Salach.
Hauptsitz der Emag-Gruppe in Salach.
(Bild: Emag)

Mit der Übernahme von Samputensili Machine Tools und Samputensili CLC baut Emag sein Technologiespektrum gezielt um die Verzahn-Verfahren Schaben, Wälzstossen, Zahnflankenschleifen, sowie Profilschleifen als auch Wälzschleifen aus. Sie stellen eine passgenaue Ergänzung des vorhandenen Verzahnungs-Portfolios von Emag dar, zu dem beispielsweise Wälzfräsen, Anfasen und Entgraten gehören, meldet der Werkzeugmaschinenbauer aus Süddeutschland. Gleichzeitig erweitert Emag mit der Übernahme von Samputensili Machine Tools und Samputensili CLC seinen Kundenkreis, denn die Technologie der italienischen Maschinenbauer kommt auch bei der Herstellung von Pumpen und Kompressoren sowie von Komponenten für Windenergieanlagen, die Luft- und Raumfahrt, den Schiffsbau, Industriegetriebe und Landwirtschaftsmaschinen zum Einsatz.

Die Technologie von Samputensili Machine Tools ist weltweit gefragt: Branchen wie die Luft- und Raumfahrttechnik, die Automobilindustrie, der Schiffsbau und zahlreiche weitere Industriebereiche profitieren vom Erfahrungswissen der italienischen Maschinenbauer im Bereich der Verzahnungsbearbeitung. Zum Einsatz kommen hochpräzise Schleif-, Stoss- und Schabmaschinen; in dieser Breite beherrschen das nur wenige Unternehmen. Emag sieht die Marktchancen für Samputensili auch in Zukunft als exzellent an, denn in den genannten Branchen findet ein technologischer Wandel sowie ein globalisierter Wettbewerb statt, der einen hoch spezialisierten Maschinenbau erfordert: Viele Anwender benötigen noch leistungsfähigere Produktionslösungen für allgemein sinkende Stückkosten und eine wachsende Bauteilqualität im Mikrometerbereich. -ari-

Bildergalerie

(ID:47241091)