EMO 2015

Emco: Dreh-Fräszentrum für grosse Bauteile

| Redakteur: Anne Richter

Das neue Hochleistungs-Dreh-Fräszentrum Hyperturn 200 Powermill von Emco: Die leistungsstarke Hauptspindel ist für die Schwerzerspanung ausgelegt.
Bildergalerie: 2 Bilder
Das neue Hochleistungs-Dreh-Fräszentrum Hyperturn 200 Powermill von Emco: Die leistungsstarke Hauptspindel ist für die Schwerzerspanung ausgelegt. (Bild: Emco)

Emco hat auf der EMO in Mailand ein neues Hochleistungs-Dreh-Fräszentrum für die Komplettbearbeitung von grossen Werkstücken vorgestellt. Durch die Zusammenführung des Fräs-Know-hows von Emco Mecof mit der Drehkompetenz von Emco wird eine hervorragende Leistung und Produktivität der neuen Hyperturn 200 Powermill erreicht.

ari. Das neue Hochleistungs-Dreh-Fräszentrum Hyperturn 200 Powermill von Emco, das erstmals auf der EMO Mailand präsentiert wurde, bietet dem Zerspanungsexperten ein Leistungsprofil für die präzise Komplettbearbeitung. Der grosse Arbeitsbereich erlaubt die Bearbeitung von Werkstücken bis zu 1000 mm Drehdurchmesser, bei der Länge kann der Kunde bis max. 6000 mm wählen. Die leistungsstarke Hauptspindel ist für die Schwerzerspanung mit einem max. Drehmoment von 6410 Nm und 84 kW ausgelegt.

Optimale Steifigkeit und ​Stabilität

Der imposante Fahrständer der Hyperturn 200 Powermill ist in einer «Box-in-Box»-Ram-Konstruktion – wie bei den Maschinen von Emco Mecof – aufgebaut, damit sind optimale Steifigkeit und Stabilität gewährleistet und eine hohe Genauigkeit bei der Bearbeitung umsetzbar. Die B-Achse ist mit Torque-Motor ausgestattet und in das Ram-Design integriert. Der Querschlitten besteht aus einer Stahl-Schweisskonstruktion mit hoher Torsions- und Biegungssteifigkeit, ein Umstand der bei der Dreh- und Fräsbearbeitung qualitätsentscheidend ist.

Mit diesem Leistungsprofil und den Arbeitsraumdimensionen kann die Maschine grosse, komplexe Werkstücke mit einem Werkstückgewicht von max. 1500 kg im Futter und bis 6000 kg zwischen Futter und Reitstock bearbeiten. Dem R-&-D-Team von Emco Italy ist es gelungen, gleichwertige Dreh- und Fräseinheiten konstruktiv umzusetzen, was an den Leistungsdaten abzulesen ist: Drehspindel mit 84 kW, 6400 Nm Drehmoment, Frässpindel mit 80 kW bei 700 Nm.

Modulares Aufbauprinzip erlaubt Alternativspindel

Im Sinne des modularen Aufbaus kann die Maschine mit zwei unterschiedlichen
Frässpindeln ausgestattet werden. Die Grundmaschine hat eine Frässpindel mit hohem Drehmoment – 430/630 Nm – bei 6500 U/min, optional steht z. B. für Sonderbearbeitungen von Leichtmetall-Legierungen, Aluminium usw. eine Frässpindel mit hoher Spindeldrehzahl (10 000 U/min / 230/340 Nm) als Alternative zur Verfügung. Der stabile und flexible Reitstock kann mit einer hochwertigen Gegenspindel mit den gleichen technischen Daten wie bei der Hauptspindel erweitert werden. Das modulare Aufbauprinzip lässt sich auch bei den Werkzeugen verfolgen: Die Grundmaschine sieht 50 Plätze vor, optional sind auch 100 und 200 Plätze, entweder mit HSK-100- oder Capto-C8-Anschluss erhältlich. Weitere kundenspezifische Anpassungen sind die Anzahl der einsetzbaren NC-Lünetten, 5-Achsen-Simultan-Bearbeitung, automatische Werkzeugvoreinstellungen und Werkstück-Messtasten, ein Bohrstangen-Pick-up-System u. v. m.

Simulation der Bearbeitung und Kollisionserkennung

Die HT 200 PM, die auf der EMO vorgestellt wurde, ist mit einer Siemens 840D sl inklusive Shop-Turn ausgestattet, die auch bei den anderen Modellen der Hyperturn-Serie erfolgreich zum Einsatz kommt. Als ideale Ergänzung und Option kann der Kunde in allen Produktionsphasen, vom Beginn bis zum fertigen Produkt, auf das Emco-CPS-Pilot-System für die 1:1 virtuelle Maschine sowie 100%-Simulation der Bearbeitung mit Kollisionserkennung zurückgreifen. Die Abmessungen und der Gesamtplatzbedarf der Maschine sind angesichts der Grösse optimal umgesetzt: Sie liegt unter 3100 mm Tiefe, somit sind beim Transport fast keine Demontagen erforderlich. Die Hyperturn 200 Powermill ist für allgemeine Anwendungen, Aerospace, Schiffsbau, Energietechnik und die Herstellung von Wellen für Dieselmotoren ausgelegt. <<

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43648935 / Fertigung & Produktion)