Leichtbau Erster Autodachrahmen aus Naturfasern

Redakteur: Linda Kuhn

Bei der Leichtbauweise kommt es auf jedes Gramm an. Deshalb hat Basf mit dem Automobilzulieferer International Automotive Components Group (IAC) nun den weltweit ersten Dachrahmen für Autos entwickelt, der komplett aus Naturfasern besteht. Basf sorgt für das passende Bindemittel. Das IAC Fiberframe Leichtbauteil wird bereits in der neuen E-Klasse von Mercedes-Benz eingesetzt. Seit Anfang April 2016 können Fahrzeuge mit diesem Dachrahmen in Europa bei Händlern bestellt werden.

Firmen zum Thema

(Bild: IAC)

Die Autoteile sollen möglichst leicht, aber gleichzeitig stabil sein. Für die erforderliche Belastbarkeit und Wärmebeständigkeit des Leichtbauteils sorgt beim neuen Autodachrahmen das Bindemittel Acrodur 950 L von Basf. Als Alternative zu Phenolharzen verfestigt der wasserbasierte, emissionsarme Binder die Naturfasern und ermöglicht so eine umweltverträgliche, formstabile und vor allem leichte Lösung für Dachrahmen.

Umweltfreundlicher Autodachrahmen

Die Naturfaser-Dachrahmen auf Basis von Acrodur 950 L seien um rund 40 % leichter als Dachrahmen aus Metall - und leichtere Fahrzeuge verbrauchen weniger Treibstoff und stossen eine geringere Menge CO2 aus. IAC, einer der weltweit führenden Hersteller von Interieursystemen für Automobile, hat das Leichtbau-Konzept entwickelt und stellt den Dachrahmen auf Basis von Acrodur 950 L her. «Das Bindemittel von Basf liess sich perfekt in unser Produktionssystem integrieren: Die mit Acrodur verstärkten Naturfaserbauteile sind sehr gut formbar, umweltfreundlich und sparen Zeit bei der Fertigung von Kompositen», sagt Fritz Schweindl, Director Advanced Engineering bei IAC, und ergänzt: «Das Produkt ist zudem emissionsarm, was unsere Arbeit sicherer macht.»

Bildergalerie

Vorteile der Bindemittel

Acrodur-Bindemittel werden zum Verfestigen von Naturfasermatten eingesetzt, die zu einem Formteil weiterverarbeitet werden. Neben der hohen Umweltverträglichkeit garantierte Acrodur eine einfache Verarbeitung, problemlose Konfektionierung und Formbarkeit von Halbzeugen sowie perfekt auf das Material abgestimmte Eigenschaften.

(ID:44002404)