Suchen

Kategoriesieg für Antriebsspezialist Faulhaber erhält «Fabrik des Jahres»-Auszeichnung

| Redakteur: Silvano Böni

Die Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Hightech-Anbieter im Bereich der Miniatur- und Mikroantriebstechnik, erhält die Auszeichung zur Fabrik des Jahres» in der Kategorie «Hervorragende Kleinserienfertigung».

Firmen zum Thema

Freuen sich über die Auszeichung: CEO Dr. Thomas Bertolini, Hubert Renner, Head of Production, und Production Manager Jan Patrick Schindler in der Produktion am Faulhaber-Stammsitz Schönaich.
Freuen sich über die Auszeichung: CEO Dr. Thomas Bertolini, Hubert Renner, Head of Production, und Production Manager Jan Patrick Schindler in der Produktion am Faulhaber-Stammsitz Schönaich.
(Bild: Sebastian Berger / Faulhaber)

Im Wettbewerb «Fabrik des Jahres» konnte sich die Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG für 2018 in der Kategorie «Hervorragende Kleinserienfertigung» durchsetzen. Überzeugt hat die Jury vor allem das kontinuierliche Streben nach Verbesserung der Prozesse, die starke Automatisierung und die Synchronisation über alle Produktionsstandorte hinweg. Die feierliche Preisübergabe findet am 21. März 2019 im Rahmen des 27. Kongresses «Fabrik des Jahres» im Forum am Schlosspark in Ludwigsburg statt.

Kategoriesieg «Hervorragende Kleinserienfertigung»

Der Wettbewerb gilt als einer der traditionsreichsten und härtesten Benchmarks de Branche, bei dem produzierende Unternehmen aus allen Branchen teilnehmen können, die mindestens eine Fabrik und einen Geschäftsbereich besitzen sowie über 100 Beschäftigte haben. Seit 1992 haben mehr als 2000 Unternehmen teilgenommen. Der Kategoriesieg ist für Faulhaber die Bestätigung für die besondere Produktionsfähigkeit angesichts der Komplexität und Variantenvielfalt der Kundenaufträge und der dafür notwendigen Volumenflexibilität in der Fertigung. «Unsere Philosophie ist es, technologisch immer eine Nasenlänge voraus zu sein. Wir sind Pioniere, wir konzipieren Antriebslösungen, die hinsichtlich ihrer Präzision und Zuverlässigkeit auf kleinstem Raum einzigartig sind und bewegen uns an den Grenzen des mikromechanisch Machbaren», betont CEO Dr. Thomas Bertolini, «und das kundenspezifisch ab Losgrösse 1.»

(ID:45753599)