Schweissgas: Neue Flaschen aus Verbundwerkstoff Gasflasche neu erfunden

Redakteur: Luca Meister

>> Es muss nicht immer Stahl sein: PanGas, eine Tochtergesellschaft des deutschen Linde-Konzerns, präsentiert eine Gasflasche aus Verbundwerkstoff, die mit hohem Fülldruck, geringem Gewicht, ergonomischem Design und intelligentem Display punktet.

Firmen zum Thema

Das Display zeigt die wichtigsten Informationen auf einen Blick, z.B. Restmengen.
Das Display zeigt die wichtigsten Informationen auf einen Blick, z.B. Restmengen.
(Bild: Pangas)

mei. Sie ist ein vertrauter Anblick in der schweisstechnischen Fertigung: die zylindrische Gasflasche aus Stahl. Hat man nicht gerade eine zentrale Gasversorgung mit einer Ringleitung zur Verfügung, so steht neben jeder Schweissmaschine mindestens eine dieser Flaschen, die das notwendige Prozessgas zum MAG- oder WIG-Schweissen enthält. Mit 200 oder 300 bar Fülldruck und 10 bis 50 Liter Inhalt stellt sie seit Jahren das Mass aller Dinge bei der Versorgung mit Schweissgasen dar.

Bedeutend leichter

Doch jetzt gibt es etwas Neues: Die «Genie»-Flasche von Linde-PanGas. Das Produkt wurde für Kunden mit kleinem bis mittlerem Gasbedarf entwickelt, die einen mobilen Behälter benötigen, aber auch für Kunden, die nach intelligenten, vorzeigbaren, saubereren, leichter tragbaren und benutzerfreundlicheren Gasbehältern suchen. Diese benötigen oft eine breite Palette an Gasen für ganz unterschiedliche Anwendungen (wie Labor-Analysen, Schweissen in Autowerkstätten oder im Rohrleitungsbau). Speziell dort, wo Mobilität gefragt ist, kann die neue Gasflasche ihre Vorteile ausspielen, etwa bei Service-Fahrzeugen oder beim Schweissen auf Gerüsten.

Bildergalerie

Genie besitzt ein ergonomisches Design. Die Flasche besteht aus einem kohlefaserverstärkten Stahlbehälter, der von einem robusten, wetterbeständigen und leichten Polyethylen-Mantel (HDPE) umhüllt ist. Damit ist die Flasche bedeutend leichter als vergleichbare Stahlflaschen. Schon äusserlich unterscheidet sie sich somit von herkömmlichen Gasflaschen.

Display zeigt Restmenge an

Um über den Inhalt der Flasche immer informiert zu sein, sind die Genie-Flaschen zusätzlich mit einem benutzerfreundlichen Display ausgestattet. Dieses informiert den Nutzer auf Knopfdruck über den Restinhalt und rechnet den aktuellen Flaschendruck so um, dass die verbleibende Entnahmedauer oder Entnahmemenge direkt angezeigt werden kann. So wird z. B. bei einer mit Argon oder Corgon 18 gefüllten Flasche angezeigt, wie lange noch geschweisst werden kann. Bei Ballongas errechnet die Flasche, wie viele Ballons noch gefüllt werden können. Zusätzlich warnt das Display optisch und akustisch, wenn der Gasvorrat zu Ende geht. Schweissfehler durch plötzlichen Gasmangel gehören somit der Vergangenheit an.

Die Genie-Modelle sind bei Pangas mit zehn und zwanzig Liter Inhalt erhältlich. Aktuell stehen die Schweissprozessgase Argon 4.6 sowie Corgon 18 (Ar + 18 Prozent CO2) im Angebot, jeweils mit 300 bar Fülldruck. Dies entspricht zirka drei bzw. sechs m3 Schweissgas. Für den Freizeitbereich wird auch Ballongas in Genie-Flaschen angeboten. Jede Flasche ist für die Verwendung mit speziellen Druckreglern vorgesehen, die auf den Standard-Fülldruck von 300 bar ausgelegt sind.

Stabil und gut transportierbar

Die stabile Ausführung und das im Vergleich zu anderen Flaschen geringere Gewicht erleichtern den Transport und machen die Anwendung noch sicherer. Mit den integrierten Handgriffen lassen sich die Flaschen auch gut anheben. Durch die grössere Grundfläche stehen die Genie-Flaschen stabil und können kaum umfallen. Zu den einzigartigen Zubehörteilen gehören abnehmbare Räder und ein ausziehbarer Griff. Transporte über grössere Strecken werden so erheblich erleichtert.

Technische Daten

Folgende Daten gelten für die beiden Flaschengrössen 10 Liter (l.) und 20 Liter (r.):

  • Fülldruck: 300 bar, 300 bar
  • Gasinhalt: ca. 3 m3 (3000 l)/ca. 6 m3 (6000 l)
  • Höhe: 570 mm/670 mm
  • Durchmesser: 320 mm/320 mm
  • Leergewicht: 15,9 kg/22 kg

(ID:39523030)