Graphit kommt

04.03.2010 | Redakteur: Redaktion SMM

Unterschiedlichste Elektroden aus Graphit. Die Fräszeit bean­sprucht etwa einen Siebtel der Zeit einer Kupferelektrode, aber die Zerspanung ist eine völlig andere.
Unterschiedlichste Elektroden aus Graphit. Die Fräszeit bean­sprucht etwa einen Siebtel der Zeit einer Kupferelektrode, aber die Zerspanung ist eine völlig andere.

Mit über 70 Teilnehmern beim Graphit-Zerspanungsseminar von Dihawag bei der Fehlmann AG in Seon war die Nachfrage zum Thema recht gross. Noch hinkt der Schweizer Werkzeug- und Formenbau im Bereich Graphitbearbeitung hinterher. Graphit ist ein besonderer Werkstoff: zum einen härter als Hartmetall (innerhalb der Gitterebene) und zum anderen schnell zu zerspanen zugleich. Deshalb müssen alle Prozessparameter - von der korrekten Graphitauswahl über die Werkzeuge und die Frässtrategien bis hin zur Werkzeugmaschine - perfekt aufeinander abgestimmt sein.

Der Werkzeug-Spezialist Dihawag hat mit dem Graphit-Seminar Ende Januar bei der Fehlmann AG offenbar ins Schwarze getroffen. Denn es kamen erheblich mehr Interessierte, als erwartet wurden.

Den praktischen Einstieg ins Thema machte Peter Dohmen (Leiter Technologie-Center, SGL Group), ein Mann aus der Praxis, der die aktuelle Stimmungslage mit folgendem Satz auf den Punkt bringt: «Graphit ist dreckig, macht eine Sauerei, das will ich nicht, das ist es, was Kunden sagen, mit denen ich in den letzten Jahren Gespräche führte, das sind Kunden, die nach wie vor auf Kupfer setzen, aber die moderne Graphitzerspanung noch nicht kennen gelernt haben.»

Umdenken gefragt

P. Dohmen sagt dazu «Kupfer hat seine Berechtigung, aber auch Graphit hat seine Berechtigung. Wer Graphit erfolgreich bearbeiten will, muss umdenken. Der klassische Zerspaner denkt in Metall und muss auf einmal etwas komplett anderes zerspanen. Aber man muss bei den Vorurteilen aufpassen: Gerade in den Frässtrategien von Graphit gibt es die tollsten Theorien, wo es heisst nur Gleichlauf- oder nur Gegenlauf- Fräsen, beides ist so nicht korrekt.»

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.