Firmennachrichten

Gribi Hydraulics AG: Den 300 000. Zylinder ausgeliefert

| Autor / Redakteur: Rolf Dorner, Fachjournalist BR/SFJ / Susanne Reinshagen

René Schaffner, Geschäftsinhaber und Geschäftsführer: «Wir wollen in der Schweiz im Bereich Hydraulik die Nummer eins werden.» (Bilder: Gribi)
René Schaffner, Geschäftsinhaber und Geschäftsführer: «Wir wollen in der Schweiz im Bereich Hydraulik die Nummer eins werden.» (Bilder: Gribi)

>> Seit 42 Jahren ist die Gribi Hydraulics AG in Schlieren ein namhafter Entwickler und Hersteller von hydraulischen Anlagen, Aggregaten und Zylindern. Mit Melk-Robotern, Dampfventilregelungen für Kraftwerke, Antrieben für Windkanäle, Steuerungen für Solaranlagen usw. hat sich das innovative Unternehmen weltweit durchgesetzt.

Die Firma wurde 1969 von Fritz Gribi gegründet. Seit 1996 ist René Schaffner-Gribi Geschäftsinhaber und Geschäftsführer. Das Unternehmen hat sich laufend weiterentwickelt und in moderne Produktionsmittel investiert. Eines der Ziele: Herstellung von grösseren Serien für den Weltmarkt. Ein Meilenstein in der Firmengeschichte der Gribi Hydraulics AG war das Jahr 2000: «Auf allen fünf Kontinenten vertreten», konnte René Schaffner stolz informieren. Nun kann die erfolgreiche Firma einen weiteren Höhepunkt bekannt geben: Der 300 000. Zylinder wurde ausgeliefert!

Das Unternehmen beschäftigt 50 Mitarbeiter, bietet kundenspezifische Problemlösungen für die Industrie an und baut komplette Anlagen für die Bereiche Maschinenbau, Kunststoffindustrie, Automobilbau, Chemie, Fahrzeugbau, Bauindustrie usw. – inklusive Schnittstellen wie Steuerungen. Der Zylinderbau ergänzt bzw. komplettiert das Angebot.

Realisierte Projekte für höchste Ansprüche

Anspruchsvollste realisierte Projekte reihen sich zu einer wahren Erfolgsgeschichte. Für die Firma Ruag in Emmen konnte z. B. ein Windkanal-Aggregat realisiert werden. Mit 1000 kW Antriebsleistung, vier Axialkolben-Regelpumpen mit total 1400 l/min und einem max. Betriebsdruck von 350 bar erfüllt das Hydrauliksystem von Gribi alle Anforderungen. Schaffner: «Das Aggregat, die Verrohrung mit über 100 Meter Länge zum Verbraucher und der optimale Regelkreis waren eine grosse hydraulische Herausforderung für uns.»

Rollstar ist ein führender Hersteller von Planetengetrieben und Hydromotoren für hohe Drehmomente, der für seine Produkte einen leistungsstarken Gross-Prüfstand baute. Für Entwicklung und Bau der Hydraulik und Regelung hatte Gribi den Zuschlag bekommen. Heute werden auf dem Prüfstand bis zu 2 000 000 Nm Drehmoment und Schluckvolumen bis zu 500 cm³ geprüft. Das Hydraulik-Aggregat wird durch zwei wassergekühlte 250-kW-Drehstrommotoren angetrieben.

Moderne Bearbeitungszentren

Auf Wunsch des Kunden führt Gribi Bedarfsanalysen durch und erstellt Pflichten- und Lastenhefte. Mit den 3-D-CAD-Programmen und den hydraulischen Simulationsprogrammen der neuesten Generation können die Kunden den Werdegang ihres Projektes von der Idee an bis hin zur montagefertigen Anlage mitverfolgen. Gribi wurde erstmals 1996 nach ISO 9001 zertifiziert, 2003 und 2006 nach ISO 9001:2000 und im Jahr 2009 nach ISO 9001:2008 rezertifiziert.

Beeindruckend ist der moderne Maschinenpark. Den Grossserien, aber auch kleineren Losen entsprechend, können auf zehn Bearbeitungszentren praktisch alle Produkte im Haus hergestellt werden. Mit dem modernen Biglia-Drehcenter mit Stangenzufuhr lassen sich z.B. Drehteile in einem Arbeitsgang komplett fertigstellen.

Ein grosses Anliegen ist René Schaffner das Lager. Die Lieferfähigkeit müsse immer schnell und sicher gewährleistet sein. Gribi könne es sich nicht leisten, wenn es beim Kunden zu Stillstand und Produktionsausfall käme. Sein ehrgeiziges Ziel: «Wir wollen in der Schweiz im Bereich Hydraulik die Nummer eins werden.»

Die Effizienz und Kundennähe widerspiegelt das Organigramm mit den fünf Abteilungen Beratung und Projektierung, Entwicklung und Aggregatebau, Komponenten-Handel, Seminare und Schulungen, Support und Service.

Vorzeigeprojekt und Schulungen

Seit Jahren stellt Gribi für den Weltmarktführer im Melkroboterbau, die Firma DeLaval, Steuerblöcke, Zylinder und Aggregate für das VMS Voluntary-Milking-System (Melkroboter) her. DeLaval verlangt eine Gebrauchsgültigkeit von sieben Jahren. Um diese Garantie gewähren zu können, sind höchste Qualität und Zuverlässigkeit unerlässlich.

In Spitzenjahren stellt Gribi für DeLaval bis zu 2000 Aggregate, 2300 Steuerblöcke und 7000 Zylinder her. Der neuentwickelte AMR (Automatic-Milking-Rotary), weltweit das erste vollautomatische Melkkarussell, wird zurzeit in Australien und Neuseeland eingeführt. Das Hydraulikaggregat, der Proportional-Steuerblock sowie sämtliche Achszylinder wurden in Zusammenarbeit mit DeLaval International AB entwickelt.

Gribi hat soeben einen neuen bedienungsfreundlichen Internetauftritt freigeschaltet, der auch über die laufend durchgeführten Hydraulikkurse informiert. – Die Eröffnung des Zylinder-Shops für Online-Anfragen und -Bestellungen steht bevor.

Die Hydraulik-Grundkurse befassen sich u.a. mit physikalischen Zusammenhängen, vermitteln Kenntnisse über Aufbau, Wirkungsweisen und Funktion hydraulischer Bauelemente und leiten zu Berechnungen an. In den Fortsetzungskursen wird das Planen und Berechnen einfacherer Hydraulikanlagen behandelt. Weiter erfahren die Kursteilnehmenden, auf was alles bei der Systemwahl zu achten ist. Bis zu 150 Maschinenbauer, Hydraulik-, Pneumatik- und Service-Fachleute erhalten jährlich das nötige Rüstzeug, um im Bereich Hydraulik auf dem neuesten Stand zu sein. <<

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 30284780 / Firmennachrichten)