Push-in-Anschlüsse >> Gehäusesystem mit Frontanschlusstechnik für komplexe Steuereinheiten

Redakteur: Melanie Staub

Firmen zum Thema

Neue Gehäusesystem ME-PLC von Phoenix Contact.
Neue Gehäusesystem ME-PLC von Phoenix Contact.
(Bild: Phoenix Contact)

Das neue Gehäusesystem ME-PLC des Unternehmens Phoenix Contact bietet viel Raum für Elektronik, einen steckbaren Frontanschluss und rückseitigen Tragschienen-Busverbinder. Der steckbare Frontanschluss mit Hebeltechnik bietet Platz für bis zu 36 Push-in-Anschlüsse und ermöglicht damit eine schnelle Inbetriebnahme oder den Austausch der Geräte. Auch ein Universaldeckel für die feste Verdrahtung oder Anzeige- und Bedienelemente können bequem aufgerastet werden. Der rückseitige Busverbinder ist für kundenspezifische Busleiterplatten mit bis zu 50 Polen geeignet und ermöglicht die Kommunikation von Gerät zu Gerät. Die integrierte, mechanische Kodierung verhindert das fehlerhafte Montieren von Geräteeinheiten. Alle Gehäuseteile können auf Kundenwunsch individuell, zum Beispiel mit Barcode, bedruckt werden. Das neue Gehäusesystem des Unternehmens eignet sich aufgrund der grossen Gehäusemasse in Verbindung mit der individuellen Anschlusstechnik für Signale, Daten und Power insbesondere für komplexe Steuereinheiten.<<

(ID:39851930)