Suchen

>> Jet-View-Soft mit Simulation und integriertem Alarmhandler

| Redakteur: Melanie Staub

Firmen zum Thema

Jet-View-Soft Version 3.3
Jet-View-Soft Version 3.3
(Bild: Jetter)

Ab sofort ist beim Unternehmen Jetter AG die neueste Version 3.3 des SCADA-Entwicklungstools JetViewSoft verfügbar. Gegenüber der Vorgängerversion bietet sie eine Fülle von neuen und interessanten Features, welche die Entwicklung von Bedienoberflächen laut Unternehmen noch effizienter machen. Damit ist keine Hardware mehr notwendig, um die gestalteten Bedienmasken darzustellen und die Eingaben zu testen. Alle beim Unternehmen verfügbaren Bediengeräte der Jet-View-Reihe für die industrielle und mobile Automation können auf dem Bildschirm simuliert werden. Falls das gewählte Bediengerät über Bedientasten verfügt, lassen sich diese virtuell auf dem Bildschirm mit der Maus betätigen. Des Weiteren wurde das Alarmhandling komplett überarbeitet, wesentlich vielseitiger gestaltet und in das Entwicklungstool Jet-View-Soft integriert. Die Meldungen können kategorisiert und mit einem Prioritätslevel versehen werden. Er legt fest, in welcher Reihenfolge die Meldungen angezeigt werden sollen. Über Auswahlfelder bestimmt der Anwender, welche Zusatzinformationen eine Meldung jeweils beinhalten soll. Die Farben für die Anzeige anstehender beziehungsweise quittierter Alarme, Warnungen oder Meldungen sind frei konfigurierbar. Weiterhin besteht die Möglichkeit, dass ein Alarm automatisch in ein Logfile gespeichert wird oder automatisch ein Event auslöst. Das Logfile wird auf dem internen Dateisystem des jeweiligen Bediengerätes gespeichert. Die neuste Version von Jet-View-Soft steht auf der Homepage des Unternehmens zum Download bereit. <<

(ID:35326440)