>> Lenze: Achsbus für die Querkommunikation

Redakteur: Melanie Staub

Firma zum Thema

Drives 8400 Top Line
Drives 8400 Top Line
(Lenze)

Für die Querkommunikation zwischen den Achsen der Inverter Drives 8400 Top-Line hat das Unternehmen Lenze deren Funktionsumfang um einen Achsbus sowie spezielle Funktionsbausteine für den Geschwindigkeits- oder Winkelgleichlauf erweitert. Dieser arbeitet unabhängig und parallel zum serienmässig verfügbaren Systembus CAN. Die Weiterentwicklung ist für den Aufbau elektrischer Wellen zur Synchronisation zugeschnitten. Damit schliesst der 8400 Top-Line an die Anwendungsgebiete der Servotechnik an. Weitere servotypische Funktionen sind die Unterstützung von Sin-Cos-Absolutwertgebern und Sin-Cos-Gebern. Die Vorteile sind der geringere Konfigurationsaufwand, der einfachere Aufbau von Linien und Kaskadierungen sowie die optimale Nutzung der Busbandbreite durch die Synchronisation auf Hardware-Ebene. Mit der Achsbus-Automatik lassen sich zwei grundsätzliche Topologien aufbauen. Entweder stehen alle Verbundgeräte mit der überlagerten Leitsteuerung in Verbindung und die Achsen tauschen dann ihrerseits noch einmal Daten untereinander aus. Oder die Architektur arbeitet mit nur einem Achsbusmaster als Bindeglied zur Steuerung, was sinnvoll ist, wenn nur wenige Informationen von der Steuerung an den Verbund zu übergeben sind. <<

(ID:31079000)