Dickfilmdiamant >> Weiss AG: Diamantschneidstoff

Redakteur: Melanie Staub

Firmen zum Thema

Das CVD-Diamant-Programm umfasst ISO-Wendeplatten, Fräser und Drehstähle.
Das CVD-Diamant-Programm umfasst ISO-Wendeplatten, Fräser und Drehstähle.
(Bild: Weiss AG)

Halle 1.1, Stand K23Das Unternehmen Weiss AG setzt auf die neuste Lasertechnologie und auf CVD-Diamant. Damit lassen sich nebst PKD-Schneiden auch CVD-Diamant-Schneiden perfekt bearbeiten. Die Technologie lässt Schneidkantenschartigkeiten erreichen, die laut Unternehmen bis anhin unmöglich waren. Es lassen sich nahezu alle vorstellbaren Geometrien herstellen. Ob scharf, verrundet, positiv oder negativ, oder mit 3D-Spanleitstufen für einen optimalen Spanfluss. Der CVD-Dickfilmdiamant ist ein echter polykristalliner Diamantschneidstoff ohne Binder und ohne Hartmetallunterlage. Er besticht durch seine hohe Verschleissfestigkeit und Schneidenschärfe in Verbindung mit der neusten Laserbearbeitung. Gegenüber allen PKD-Sorten können bis zum 50-fachen der Standzeiten erreicht werden. Gerade beim Einsatz in Alu-Legierungen ab 12% Si, GFK mit hohem Glasanteil, Titanlegierungen, CFK sowie für Hartmetall ab 12% Co zeigt der CVD-Diamant seine Überlegenheit gegenüber den üblichen PKD-Sorten. Das CVD-Diamant-Programm beinhaltet ISO-Wendeplatten, Fräser und Drehstähle. Alle diese Werkzeuge sind wahlweise mit 3D-Spanleitstufe verfügbar. <<

(ID:36292230)