Medtec Europe 2018 Innovationen für die Medizintechnikbranche

Redakteur: Anne Richter

Die Medtec Europe ist eine führende Fachmesse für Medizintechnik, die jedes Jahr in Stuttgart stattfindet. Im Jahr 2018 hat die Messe das Thema Smart Health and Technologies in den Fokus gestellt.

Firmen zum Thema

Der Swiss Pavilion auf der Medtec Europe.
Der Swiss Pavilion auf der Medtec Europe.
(Bild: Jonas Frey, Medical Cluster)

Für die Medtec Europe 2018, die vom 17. bis 19. April 2018 auf dem Gelände der Messe Stuttgart stattfindet, hat der Veranstalter UBM mit der Deutschen Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE (DGBMT), mit Fraunhofer IPA, der Landesmesse Stuttgart, mit dem VDI (Vereinigung Deutscher Ingenieure) und dem VDMA erneut starke Partner an seiner Seite.

«Die Medtec Europe 2018 entwickelt sich damit zu einer der am besten vernetzten und innovativsten Plattformen für Trends in der Medizintechnologie», prognostiziert Brand Managerin Fabienne Valambras.

Bildergalerie

Zu den Messe-Highlights zählen Smart Health und Smart Manufacturing

Neben dem bekannten Medtec-Meetings-Matchmaking-Programm und einem Breakfast Meeting wird 2018 auch eine neue und erweiterte Start-up Academy durch das Medtec Insights Theatre angeboten. Highlights der Messe werden die Bereiche «Smart Health» und «Smart Manufacturing» sein, in denen Präsentationen über spezialisierte Technologien zu 3D-Druck, Robotik, Smart Health, Gesundheitssensoren und Wearable Devices sowie innovativen Energieformen stattfinden.

Neben Vorträgen renommierter Redner gibt es Produktvorführungen von Ausstellern, darunter die Koch Pac-System GmbH im Bereich Smart Manufacturing und die Schweizer Iftest AG im Sektor Smart Health. Abgerundet wird das Rahmenprogramm durch einen Fokus auf regulatorische Fragestellungen, darunter insbesondere Vorträge zu MDR und IVDR.

Die Wettbewerbslandschaft in der Medizintechnik-Industrie wird sich durch neue Fertigungstechnologien und „Connected Health“ weiterhin nachhaltig verändern. Branchenkennern bietet die Medtec Europe Einblick in diese Entwicklungen, um gemeinsam die nächste Generation medizinischer Geräte zu entwickeln und Fragen zu beantworten wie: Was für eine Rolle kann AI in Healthcare übernehmen? Wie sollten Medical Devices reguliert werden? Und welche Herausforderungen bringt der 3D Druck mit sich?

Mit einem Programm will die Medtec Europe auch 2018 den mehr als 7000 erwarteten Teilnehmern die Möglichkeit bieten, Kontakte zu knüpfen, potenzielle Partner zu treffen, Ideen auszutauschen und neue Produkte und Dienstleistungen aus allen Produktionsstufen zu entdecken.

Dieser Artikel ist ursprünglich erschienen auf devicemed.de. -ari- SMM

(ID:45178724)