Schweizer Qualitätszulieferer 2017: Sibatec AG Innovative Blechlösungen aus einer Hand

Redakteur: Luca Meister

Mit ihrem rund 50 Kopf starken Team, einem hochmodernen Maschinenpark sowie einer geballten Ladung Know-how aus 30 Jahren Erfahrung zählt die SIBATEC AG zu den führenden Schweizer Unternehmen in der Blechverarbeitung und im Apparatebau.

Firmen zum Thema

Hocheffizientes und automatisiertes Laserschneiden bis 20 mm Materialstärke auf der TruLaser 5030 fiber.
Hocheffizientes und automatisiertes Laserschneiden bis 20 mm Materialstärke auf der TruLaser 5030 fiber.
(Bild: Sibatec)

30 Jahre Erfahrung

Die Geschichte der SIBATEC AG ist die eines sorgfältigen, stetigen Wachstums. Den Unterschied zur Konkurrenz machte schon früh der konsequente Einsatz modernster Technologien. Auch heute setzt der Familienbetrieb in diesem Bereich Massstäbe. Das Unternehmen wurde 1987 von Jan und Gisela Schlumpf mit dem Ziel gegründet, einbaufertige Blech- und Apparatebauteile für den Maschinen- und Anlagenbau herzustellen. Wenige Jahre nach der Gründung bezog man einen neuen Standort in Bubikon ZH, wo das Unternehmen weiter wachsen konnte und auch heute noch seinen Hauptsitz hat. Auf einer Produktionsfläche von rund 4000 Quadratmetern werden jährlich bis 800 Tonnen Stahl, Chromstahl, Aluminium, Messing und Kupfer verarbeitet.

Von der Idee bis zum fertigen Produkt

Das zentrale Motto «Alles aus einer Hand» beschreibt in einem Satz, was den Kunden erwartet: Ein eingespieltes Team, welches den Kunden – je nach Anforderung – von der Entwicklung über den Fertigungsprozess bis hin zur Montage und Funktionsprüfung professionell begleitet. Durch die kurzen Kommunikationswege wird produktbezogenes Optimierungspotenzial ohne Umwege erkannt und umgesetzt. So ist es keine Seltenheit, dass sich die Konstrukteure bei SIBATEC am Entwicklungsprozess beteiligen und selbst für die schwierigsten Knacknüsse wirtschaftliche Lösungen finden – frei nach dem Motto «Geht nicht gibt’s nicht».

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

Qualität & Know-how

Qualität wird bei SIBATEC grossgeschrieben, und dies prozessübergreifend. Das nach ISO 9001:2015 zertifizierte Unternehmen legt grossen Wert auf schlanke Abläufe, ein hohes Qualitätsbewusstsein und einen aktiv gelebten kontinuierlichen Verbesserungsprozess. Dabei fliessen nebst internen Vorschlägen auch Kundenfeedbacks mit ein. Um das technologische Potenzial des Maschinenparks bestmöglich auszuschöpfen, werden die Mitarbeitenden laufend geschult. Seit 2004 beteiligt sich SIBATEC auch aktiv an der Förderung junger Fachleute. So haben bis heute 21 Produktionsmechaniker, Industrielackierer und kaufmännisch Angestellte erfolgreich ihre Ausbildung absolviert.

Pioniere in der 3D-Lasertechnik

Eine der wichtigsten Kernkompetenzen ist die 3D-Laserbearbeitung. SIBATEC war vor 25 Jahren das erste Schweizer Unternehmen, das dieses revolutionäre Verfahren einführte. Heute werden 3D-Laseraufträge auf der TRUMPF LaserCell 7040 ausgeführt. Durch den voll dreh- und schwenkbaren Laserkopf können sowohl winzige Präzisionsteile als auch Werkstücke bis 4 Meter Länge und 1500 mm Durchmesser von allen Seiten bearbeitet werden, wobei Toleranzen von +/– 0,1 mm möglich sind. Neben Drück- und Tiefziehteilen werden auch Rohre, Gehäuse und Apparatebauteile in den unterschiedlichsten Grös­sen, Formen und Materialien gelasert. Über das integrierte Drehfutter können Rohre aller Art eingespannt und zugeschnitten werden. Dabei sind auch Gehrungsschnitte und schräge Schnittwinkel möglich. Ein weiterer Vorteil ist, dass die meisten Werkstücke nur einmal eingespannt werden müssen, da sich der Laserkopf um das Teil herumbewegt und es so von allen Seiten bearbeitet werden kann.

Laserschweissen für perfekte Schweissnähte

Eine weitere Besonderheit ist das dreidimensionale Laserschweissen: Berührungslos und mit hoher Geschwindigkeit entstehen schlanke und bis 12 mm tiefe Nahtgeometrien bei kleiner Wärmeeinflusszone und somit geringem Verzug. Entsprechende Schweissoptiken und lange Brennweiten ermöglichen eine gute Zugänglichkeit auch in engen Bereichen. Der technologische Fortschritt auf dem Gebiet des Laserschweis­sens ermöglicht heute optische und technische Perfektion, weshalb das Verfahren besonders beim Verbinden von Metallteilen mit hohen Präzisionsansprüchen eingesetzt wird.

Laserschneiden jetzt noch effizienter

Selbstverständlich darf das herkömmliche Laserschneiden in einem Blechbearbeitungsbetrieb nicht fehlen. Im April 2017 trat die TRUMPF L3050 nach zwölf fleissigen Jahren ihren wohlverdienten Ruhestand an und machte Platz für eine komplett automatisierte TruLaser 5030 fiber. Die mit einem Festkörper-Laser ausgestattete High-End-Anlage stellt ihre Stärken vor allem beim Schneiden von Dünnblech unter Beweis, wo sie um einiges flinker ist als ihre Vorgängerin. Für die automatisierte Blechzuführung und -entnahme sorgt ein integrierter TRUMPF Liftmaster, der den Blechrost selbstständig belädt und fertige Teile entnimmt. Durch die direkte Anbindung an das Hochregallager lässt sich das Handling zusätzlich rationalisieren, was sich gerade im Schichtbetrieb als unschätzbarer Vorteil erweist.

Alles aus einer Hand

Aber auch in den klassischen Disziplinen kann SIBATEC seine Stärken ausspielen: Stanzen, Abkanten, mechanische CNC-Bearbeitung, MIG-, MAG-, TIG- und Roboterschweissen, Pulverbeschichten, Nasslackieren und Sandstrahlen runden das Angebot ab. In der Montagehalle werden einzelne Blechkomponenten zu Halb- und Fertigfabrikaten verbaut und auf Herz und Nieren geprüft. Zudem werden Kunden – falls gewünscht – schweizweit mit den eigenen Transportfahrzeugen beliefert.

Ob einfaches Blechteil oder komplette Anlage: SIBATEC ist Ihr starker Partner für innovative Lösungen aus Blech.

(ID:44736162)