Suchen

Schunk an der Hannover Messe intelligente Greifsysteme für die smarte Produktion

| Redakteur: Silvano Böni

Firmen zum Thema

(Bild: Schunk)

Um die Szenarien der Industrie 4.0, der Mensch-Roboter-Kollaboration sowie der Service- und Assistenzrobotik zu realisieren, braucht es intelligente, feinfühlige und hochvernetzte Greifsysteme, die Werkstücke selbstständig erkennen, permanent das Umfeld detektieren, sich autonom annähern und auch bei hoher Teilevarianz ein prozessstabiles und sicheres Handling gewährleisten. Wie die Handhabung in der Smart Factory konkret aussehen wird, zeigt Schunk als Ausstatter von Robotern und Produktionsmaschinen auf der Hannover Messe 2017 anhand zahlreicher Live-Applikationen. Allein im Bereich der Mensch-Roboter-Kollaboration wartet das Unternehmen mit sechs unterschiedlichen Schunk Co-act-Demonstratoren auf, die eindrucksvoll die Potenziale der barrierefreien Zusammenarbeit von Mensch und Roboter in unterschiedlichen Branchen veranschaulichen. Das Highlight ist der mit einer sensorischen Aura ausgestattete, intuitiv bedienbare Schunk Co-act Greifer JL1, der als intelligentes Greifmodul für die Mensch-Roboter-Kollaboration in der Lage ist, unmittelbar mit dem Menschen zu interagieren und zu kommunizieren.

(ID:44565741)